Alles, was Sie wissen müssen

Da unser Verstand eine Vorstellung erschafft, können wir sie leicht ignorieren. Wir müssen jedoch bedenken, dass Designkonzepte oder konzeptionelles Design helfen, gute UI/UX-Designs zu erstellen. Tatsächlich können auch technisch tolle Designs scheitern, wenn sie kein solides Konzept haben.

Vor diesem Hintergrund besprechen wir, was das Designkonzept ist, warum Sie es brauchen und wie Sie es in Ihre Projekte umsetzen können.

Was ist Designkonzept?

Ein konzeptionelles Design ist die grundlegende Wahrnehmung, die das Design eines Produkts antreibt, beschrieben durch Bilder, einige Skizzen oder eine schriftliche Erklärung. Dies ist sowohl für Designer als auch für Entwickler nützlich, um bei allen kreativen Methoden auf dem Laufenden zu bleiben. Ein Designkonzept stellt sicher, dass Sie Ihr Produkt mit Mehrwert für Ihre Zielbenutzer auf den Markt bringen.

Ein technisch brillantes Gestaltungskonzept setzt die Zielsetzung des Produktes präzise um. Es dient als Grundlage der Produktentwicklung. Die Erstellung eines Konzeptentwurfs erfordert einen klaren Einblick in die Zielgruppe, die Art der zu lösenden Probleme, die Anforderungen der Kunden und einen perfekten ästhetischen Stil. Wenn Sie sich auf die Erstellung eines hervorragenden Designkonzepts konzentrieren, können Sie Ihre Produktkreation rechtzeitig fertigstellen.

Warum brauchen Sie ein Designkonzept?

Ein Designkonzept ist unerlässlich, um einem Konzept eine visuelle Form zu verleihen. Hier sind die wichtigsten Zwecke für ein Designkonzept:

1. Die Grundlage der Logik schaffen

Künstlerische Methoden werden meist von Bauchgefühl und Emotion bestimmt. Es müssen jedoch Designs verwendet werden. Sei es ein Logo oder eine Software, Ihr Design sollte etwas Praktisches erreichen wie die Beschreibung Ihrer Marke oder das Senden von Informationen – Ihr Design muss vor allem ästhetisch schön sein.

2. Erstellen einer Designsprache

Da Ihr konzeptionelles Design im Grunde ein Gedanke ist, sollten UI/UX-Designer die Lücke zwischen abstrakten Wahrnehmungen und visuellen Merkmalen verringern. Designsprache erklärt die bewusste Verwendung von Designelementen, um Bedeutungen zu kommunizieren und zu induzieren.

In der Entwurfskonzeption werden nicht alle stilistischen Details vorbereitet. Es wird jedoch die Grundlage für bedeutende Gestaltungsmöglichkeiten schaffen.

3. Hervorbringen von Originalität

Die Gestaltungspraktiken sind alt wie jede künstlerische Methode. Designer versuchen jeden Tag Innovationen zu machen und neue Designs zu kreieren. Sie müssen einen kreativen Gedanken und eine kreative Konzeption haben, damit es mühelos Originalität erreichen kann.

Wie initiiere ich die Erstellung des Designkonzepts?

Nachdem Sie nun wissen, was ein Designkonzept ist und warum Sie es brauchen, lassen Sie uns besprechen, wie Sie es erstellen. Wir haben die Schritte zum Erstellen eines Designkonzepts aufgeschlüsselt. Werfen wir einen Blick!

1. Tauchen Sie tief in das Projekt ein

Zuerst kennen Sie die Grundlagen eines Projekts. Führen Sie dazu eine gründliche Studie über das Projekt durch und stellen Sie dem Projektleiter viele Fragen. Tauchen Sie tief in die Details des Konzepts ein und sammeln Sie alle Daten.

Projektdiskussion

Schnelles Skizzieren hilft Ihnen, die Interaktionen und grundlegenden Aktivitäten Ihrer Benutzer zu bestimmen. Darüber hinaus hilft es, Konzepte schnell zu visualisieren, mit Ihren Kunden zu kommunizieren und ein genaueres Wireframe zu erstellen.

In Bezug auf die Benutzeroberfläche ist es besser, wenn Kunden ihre visuellen Designentscheidungen teilen und ihre bevorzugten Dienste zeigen. Sie müssen auf die Forderungen Ihrer Kunden hören und ihnen oft Alternativen vorschlagen.

2. Erforschen Sie die Wettbewerber

Sie müssen überprüfen, wie Ihre Konkurrenten die Benutzeroberfläche ihrer Apps gestaltet haben. Überprüfen Sie, ob sie erfolgreich sind oder eine nützliche Funktion verpasst haben. Führen Sie unbedingt einen internen Nutzertest mit den Mitbewerber-Apps durch und beurteilen Sie, was für Sie gut funktioniert.

3. Definieren Sie Ihr Konzept mündlich

Da Konzepte Ihre Gedanken sind, sollten Sie sie herausarbeiten. In diesem Schritt dreht sich alles um Brainstorming, bei dem Sie verbale Ideen entwickeln können. Sie können sich für einige wortbasierte Methoden entscheiden, wie z Mindmapping, in dem Sie mit einer Phrase oder einem Wort beginnen können, um den Markennamen oder für andere Designs zu gestalten.

Schreiben Sie außerdem einige verwandte Wörter auf, die Ihnen in den Sinn kommen. Halten Sie ein Zeitlimit ein, um schnell zu brainstormen, ohne viel nachzudenken. Das Erstellen von Wörtern wird Ihnen helfen, Eigenschaften zu entwickeln, die Ihre Gedanken ausdrücken.

Schließlich hilft Ihnen die verbale Ideenfindung, verwandte Ideen zu einem vollständigen Satz oder Satz zusammenzufassen, der Ihr Konzept genau beschreibt. Dies hilft Ihnen, sich während des gesamten UI-Designprozesses auf Ihr Designkonzept zu konzentrieren.

4. Lassen Sie sich von brillanten Designs inspirieren

Lassen Sie sich inspirieren, indem Sie hochwertigen Design-Blogs folgen und neue UI/UX-Designtrends in Betracht ziehen. Verfolgen Sie regelmäßig andere Bereiche des Designs. Prüfen Sie, warum alle bevorzugten Designs funktionieren. Liegt es an der Methode, Farbe, Layout, Kombination oder Typografie?

5. Skizzieren Sie Ihre Ideen

Nachdem Sie die Ziele und benötigten Funktionen für Ihre App kennen, ist es an der Zeit, Ihre Ideen zu visualisieren. Erstellen Sie zunächst ein Layout, indem Sie Ihre Ideen skizzieren. Lo-Fi-Skizzen sind der einfachste Weg, Ihre Ideen auf Papier zu zeichnen.

Skizzieren Sie Ihre Ideen

Denken Sie an mehrere Optionen und Layouts. Nachdem Sie einige Skizzen erstellt haben, wählen Sie die beste Option. Entwickeln Sie nun die Skizze weiter. Diskutieren Sie mit Ihren Kollegen, um Feedback zu erhalten. Dies wird Ihnen helfen, Änderungen schnell vorzunehmen und einen qualitativ hochwertigen Designprozess zu beschleunigen.

6. Entwickeln Sie das Designkonzept

Sie müssen den UI-Teil verschönern, nachdem Sie Ihre Ideen visualisiert haben. In diesem Schritt müssen Sie das Designkonzept entwickeln. Wählen Sie Farben mit Bedacht, denn die richtigen Farben lassen Kunden an eine Marke denken. Darüber hinaus sollte sich der visuelle Stil Ihres Produkts von dem Ihrer Mitbewerber unterscheiden, um die Aufmerksamkeit Ihrer Benutzer zu erregen.

Wenn Sie mit den Farben fertig sind, wählen Sie die richtigen Schriftarten aus. Wählen Sie eine Schriftart mit perfekt sichtbaren Buchstaben, damit Texte leicht lesbar sind. Es stehen viele Tools zur Auswahl von Schriftarten zur Verfügung.

Google-Schriften

Schließlich ist Typografie wichtig für die gesamte Haptik und Optik Ihres Produkts. Es verbessert die visuelle Hierarchie, die sich direkt auf die Benutzererfahrung auswirkt. Nachdem Sie Ihre Konzeptentwicklung abgeschlossen haben, testen Sie sie an einem besseren Produktbenutzer, um Feedback zu erhalten.

Fazit

Achten Sie bei der Entwicklung eines Designkonzepts darauf, Ihre Ziele klar zu halten. Designer müssen sich auf den Startbildschirm konzentrieren, damit Benutzer verstehen können, wie die gesamte App aussieht.

Darüber hinaus muss Ihr Designkonzept den Zeitrahmen, das Budget und die technischen Anforderungen für das Projekt berücksichtigen. Befolgen Sie diese bestimmten Kriterien, um ein erfolgreiches Konzeptdesign zu erstellen.

Similar Posts

Leave a Reply