AMP Vs. PWA: Welches soll ich wählen?

Das Web hat sich in den letzten Jahren drastisch erweitert, was zahlreiche Herausforderungen mit sich brachte. Unter ihnen sind die Probleme, die die Benutzer am meisten beunruhigten, die Unzuverlässigkeit und die Langsamkeit des mobilen Webs. Viele neue Technologien, angeführt von Beschleunigte mobile Seiten (AMPs) und Progressive Web Apps (PWAs) wurden eingeführt, um diese Probleme anzugehen.

Diese Technologien garantieren eine reichhaltigere, schnellere und umfassendere Erfahrung, die die Benutzer einbezieht und inspiriert. Sie kamen genau zum richtigen Zeitpunkt, als die mobile Nutzung ein beispielloses Wachstum verzeichnet.

Mit über Die Hälfte des Webverkehrs kommt von MobilgerätenDie Entwickler verlagerten ihren Fokus und führten Tools wie Accelerated Mobile Pages und Progressive Web Pages ein, um ein bemerkenswertes mobiles Erlebnis zu bieten.

Website-Verkehr für mobile Geräte

In diesem Artikel werden wir verschiedene Aspekte von AMPs und PWAs diskutieren und herausfinden, welche Technologie für den mobilen Einsatz besser ist. Wir werden Sie auch durch die Vor- und Nachteile der beiden Tools führen, wie sie funktionieren und warum sie überhaupt benötigt wurden.

Die Notwendigkeit von AMPs und PWAs

In der heutigen schnelllebigen Welt suchen Benutzer nach einer schnelleren und zuverlässigeren Erfahrung. Das Laden der meisten Websites dauerte jedoch erst sehr spät, was die mobilen Benutzer verärgerte.

Infolgedessen würden die meisten Benutzer die Webseite auf halbem Weg verlassen, ohne zu sehen, was die Website bietet. Statistiken zeigen das 53 Prozent von Besuchern verlassen eine Site, wenn das Laden länger als 3 Minuten dauert.

Mobile Apps schienen die richtige Option zu sein, um die Benutzerinteraktion sicherzustellen, da sie Benutzer 20-mal länger als Websites einbeziehen. Aber auch hier erreichen die 1.000 besten mobilen Apps viermal weniger Menschen als die 1.000 besten mobilen Websites.

Darüber hinaus ein unverhältnismäßiger 77 Prozent von Benutzern verlassen eine mobile App in nur 72 Stunden, nachdem sie sie heruntergeladen haben. Mit solch düsteren Statistiken suchen Marken nach Möglichkeiten, ihre Benutzer neu auszurichten und einzubeziehen.

Progressive Web-Apps und beschleunigte mobile Seiten haben sich als Lösungen zur Überwindung der langsamen Ladegeschwindigkeit von Seiten und der schlechten Benutzerinteraktion herausgestellt. Das Aufkommen dieser Technologien war der Retter für Marken, die ihren Website- und App-Benutzern keine zufriedenstellende Benutzererfahrung bieten konnten.

Was ist Accelerated Mobile Pages (AMP)?

Accelerated Mobile Pages oder kurz AMP ist ein Open Source-Projekt von Google, mit dem Entwickler Webseiten erstellen können, die auf Mobilgeräten schneller geladen werden. Es wurde mit JavaScript erstellt und bietet eine nahezu sofortige und nahtlose Erfahrung als normales HTML.

beschleunigte mobile Seiten

Google integriert AMPs in seine mobile Suche im Jahr 2016 und Seiten, die AMP verwenden, könnten auf SERP mit der Bezeichnung “AMP” angezeigt werden.

AMP entfernt alle irrelevanten Skripte und JavaScript, um Bandbreite zu sparen. Daher erhalten wir nur eine einfache Seite, die nur die entscheidenden Informationen enthält, ohne die ausgefallenen Funktionen, die sonst in HTML-Seiten enthalten sind.

Das Entfernen irrelevanter Skripte kann sich auf die Benutzererfahrung und das Engagement auf einer Website auswirken, stellt jedoch sicher, dass Informationen in kürzester Zeit an mobile Benutzer übermittelt werden.

Zu den wenigen Merkmalen von AMPs gehören:

  • Geschwindigkeitsverbesserung: Verringert die Ladezeit der Seite und beschleunigt die Website
  • Mobile-First-Ansatz: Verbessert das mobile SEO und das Keyword-Ranking auf Mobilgeräten
  • Volle Kontrolle der Publisher über die visuelle Darstellung der Website: Website-Publisher haben die volle Kontrolle über das visuelle und geschäftliche Design

Erstellen einer AMP-Seite

AMP verbessert die Geschwindigkeit beim Laden von Webseiten, indem unnötiges JavaScript gekürzt wird. Es skaliert die Seitenelemente statisch und verwendet das asynchrone Laden, um die Ladezeit zu verkürzen.

Die gute Nachricht ist, dass Sie nicht die gesamte Website wiederholen oder bearbeiten müssen, um die Leistung bestimmter Seiten der Website zu verbessern. Stattdessen können Sie auf die spezifischen Seiten abzielen, die Sie verbessern möchten, indem Sie sich auf die AMP-Entwicklung für das Webdesign konzentrieren. Um eine AMP-Seite zu erstellen, müssen Sie die folgenden Schritte ausführen:

  1. Erstellen Sie eine AMP-HTML-Seite. Wenn Sie keine Ahnung haben, wie es geht, ampproject.org ist da, um dir zu helfen.
  2. Fügen Sie ein Bild hinzu.
  3. Präsentation und Layout ändern: AMP-Seiten sind Webseiten. Das Styling einer Seite und ihrer Elemente erfolgt mithilfe allgemeiner CSS-Eigenschaften.
  4. Vorschau: Zeigen Sie eine Vorschau der AMP-Seite an, ähnlich wie Sie eine Vorschau einer statischen HTML-Site anzeigen.
  5. Validieren: Um sicherzustellen, dass Ihre AMP-Seite von Plattformen von Drittanbietern wie Google erkannt wird, müssen Sie sie validieren. Gehen Sie dazu zu Ihrem Browser und fügen Sie der URL “# development = 1” hinzu. Öffne das Chrome DevTools-Konsole und suchen Sie nach Validierungsfehlern.
  6. Bereiten Sie Ihre Seite für die Ermittlung und Verteilung vor.

Vorteile von AMPs

  • Bis zu 4-mal schnelleres Laden von Seiten
  • Sie verbessern das SEO- und Keyword-Ranking bei der mobilen Suche
  • Sie unterstützen alle Anzeigenformate und Anzeigenfunktionen
  • Sehr nützlich für inhaltsbasierte Websites wie Nachrichtenverlage
  • Seiten mit einer gültigen AMP-Version haben eine große Chance, diejenigen zu übertreffen, die diese Funktion noch nicht übernommen haben. AMP-Versionsseiten haben mehr Chancen, ihren Inhalt auf der Startseite sichtbar zu machen

Nachteile von AMPs

Da AMP so konzipiert ist, dass es schneller geladen wird, indem nur der nützliche Inhalt angezeigt wird, gibt es häufig einige visuelle Einschränkungen. Diese schließen ein:

  • Geringere Benutzereingriffe im Vergleich zu HTML-Seiten
  • Lazy-Load-Funktionalität für Bilder
  • Sie können die Benutzeraktivität auf AMP-Seiten nicht verfolgen
  • Sie können die Platzierungen in Suchmaschinen nicht verbessern
  • Nicht für E-Commerce-Websites geeignet, da nicht alle ausgefallenen Elemente enthalten sind, die zur Steigerung der Benutzerinteraktion erforderlich sind

Was ist Progressive Web Apps (PWA)?

PWA ist eine Abkürzung für Progressive Web Apps. Hierbei handelt es sich um Webseiten, die wie native mobile Apps aussehen und eine ähnliche Navigation und Interaktion bieten. Es hilft Benutzern auch dabei, Ihre Website erneut zu besuchen, indem Push-Benachrichtigungen, schnelles Laden und Offline-Webseiten angeboten werden.

GEWICHT

Sie unterstützen alle modernen Webfunktionen, die sie Benutzern als traditionelle oder native mobile Anwendungen erscheinen lassen.

Merkmale von PWA

Damit eine App als progressive Web-App betrachtet werden kann, muss sie die folgenden Funktionen enthalten:

  • Progressiv: Es sollte für jeden Benutzer funktionieren, unabhängig von der Auswahl des Browsers. ‘
  • Laden von Inhalten: Es muss auf jedem Desktop, Mobilgerät, Tablet oder jedem anderen elektronischen Gerät mit Webfunktion ansprechbar sein. ‘
  • Konnektivität: Es sollte mit Servicemitarbeitern verbessert werden, offline oder in bröckelnden Netzwerken zu arbeiten.
  • Auffindbar: Es sollte dank W3C-Manifesten und Registrierungsumfang für Servicemitarbeiter als “Apps” identifizierbar sein.
  • Installierbar: Es muss auf dem Startbildschirm installierbar sein, ohne dass die Benutzer in den Ärger des App Store geraten.
  • App-ähnlich: Unter Verwendung des App-Shell-Modells sollte es eine App wie Navigation und Interaktionen bereitstellen.
  • Frisch: Aufgrund des Aktualisierungsprozesses für Servicemitarbeiter sollte es immer auf dem neuesten Stand sein.
  • Wiedereingliederbar: Es unterstützt Funktionen wie Push-Benachrichtigungen, die das erneute Aktivieren sehr einfach machen.
  • Verknüpfbar: Es sollte keine komplexe Installation erfordern, sondern sollte über eine URL gemeinsam genutzt werden können.

Vorteile von PWAs

  • Schnelles Laden von Seiten unabhängig von der Netzwerkqualität
  • Keine Installation oder App-Updates erforderlich
  • Kann einfach über das Startbildschirmsymbol aufgerufen werden
  • Ermöglicht reibungslose Navigation und Animationen
  • Kann offline verwendet werden
  • Maximierte Reichweite und höhere Engagementrate dank Funktionen wie Push-Benachrichtigungen
  • Relativ billiger als native Apps
  • Einheitliches Kundenerlebnis
  • Sicher und weniger aufdringlich

Nachteile von PWAs

Trotz der offensichtlichen Vorteile weisen Progressive Web Apps nur begrenzte Funktionen hinsichtlich der Hardwarefunktionen und der Integration des Geräts auf.

  • Sie unterstützen nicht alle nativen Funktionen
  • Nicht alle Geräte unterstützen die gesamte Softwarefunktionalität
  • Anruffunktionen ohne Dialer-Dialog
  • Ändern Sie Protokolle oder Systemeinstellungen
  • Zugriff auf Kontakte, Kamera, Kalender, Alarm, Browser usw.
  • Zugriff auf Sensoren und Hardwarefunktionen
  • Nicht alle Hardwarefunktionen werden unterstützt
  • Nicht alle Browser werden unterstützt

Lesen Sie auch: Welche sollten Sie wählen: Native Apps oder Progressive Web Apps?

Die Unterschiede zwischen AMP und PWA

  • Sowohl AMP als auch PWA arbeiten daran, die Ladezeit von Webseiten auf Mobilgeräten zu verkürzen. Während AMP in erster Linie die Ladezeit verkürzt, werden PWA-Seiten schnell aktualisiert, damit die Benutzer eine mobile App-ähnliche Website ohne Unterbrechung erleben können.
  • AMP konzentriert sich darauf, Inhalte so schnell wie möglich bereitzustellen, während PWA sich darauf konzentriert, eine umfassende Benutzererfahrung bereitzustellen und Benutzer über Push-Benachrichtigungen usw. zu motivieren.
  • AMP eignet sich am besten für leichtgewichtige Inhalte wie Artikel und Blogs, während PWA für E-Commerce-Websites geeignet ist.
  • AMP enthält standardisierte JavaScript- und CSS-Komponenten, während PWA Service Worker, App Shell, Web App Manifest usw. enthält.

Was ist besser, AMP oder PWA?

Es gibt keinen klaren Gewinner zwischen AMP und PWA, da beide in Kombination am besten abschneiden. Während einer sofortige Inhalte bereitstellt, stellt der andere sicher, dass Benutzer mit der Website interagieren.

Die Wahl zwischen beiden hängt auch von der Art der Website ab, die Sie betreiben. AMP klingt gut für Websites, die nicht zu medienintensiv sind und meist statischen Inhalt enthalten, z. B. Nachrichtenpublikationen. Wenn Sie jedoch eine E-Commerce-Website betreiben, können Besucher auch ohne Installation Ihrer mobilen App eine benutzerfreundliche Erfahrung machen. In einem solchen Fall ist PWA eine kluge Wahl.

Banner des App-Entwicklungsteams

Similar Posts

Leave a Reply