Best Practices Entwickler müssen folgen

In einer Welt, in der Menschen einen digitalen Lebensstil führen, ist die Sicherheit mobiler Anwendungen eines der wichtigsten Anliegen. Von der Überweisung von Geldern bis hin zu Investitionen nutzen Menschen mobile Apps für eine Vielzahl von Zwecken. Sogar Geschäftshäuser haben personalisierte Apps integriert, um ihren Marketing-Mix und die Kundenbetreuung zu stärken.

Malware-Angriffe und Ransomware stellen jedoch weiterhin eine Bedrohung für die Benutzer dar. Eine Studie zeigt, dass dies vorbei ist 35% der Mitteilungen Die von Mobilgeräten gesendeten Daten sind unverschlüsselt. Dies weist darauf hin, dass mehr als ein Drittel der vom Mobilgerät übertragenen Daten einer Bedrohung ausgesetzt sind.

Insbesondere nach dem ersten Quartal 2017 haben die Ransomware-Angriffe erheblich zugenommen. Außerdem deutet eine schnelle Generierung von Malware in China darauf hin, dass die mobilen Geräte bald mehr als 20 Millionen Gefahren ausgesetzt sein könnten.

Aus diesem Grund führen renommierte Android-App-Entwickler regelmäßig Sicherheitstests durch, um die Anwendungen kinderleicht zu halten.

Best Practices für die Sicherheit von Android-Apps

Angesichts der alarmierenden Häufigkeit und Größe von Lücken für die Datensicherheit ist es für Unternehmen wichtig, ihre Android-Apps sicher zu halten. In diesem Artikel werden Sie auf einige Sicherheitsfunktionen stoßen, mit denen Sie die Sicherheitslücken schließen können.

Halten Sie den nativen Code sicher

Um den nativen Code sicher zu halten, sollten Android-App-Entwickler Android SDK für die Entwicklung mobiler Apps anstelle von Android NDK verwenden. Stellen Sie bei der Zusammenarbeit mit einem der Entwickler sicher, dass die Experten das Android SDK verwenden.

Wenn der native Code während des Entwicklungsprozesses integriert wird, empfängt die App die Daten über das Netzwerk. Dies kann auch von Dateien oder einem IPC stammen, die möglicherweise Sicherheitsfaktoren ausgesetzt sind. Daher sollten Sie den nativen Code während des Entwicklungsprozesses mithilfe des Android SDK schützen.

High-Level-Authentifizierung

Die meisten Entwickler zählen jetzt darauf Multi-Faktor-Authentifizierung. Die vertraulichen Informationen bleiben durch ein robustes Sitzungsmanagement und ein nicht verbundenes System sicher. Sie sollten die Wichtigkeit der Einrichtung des erweiterten Authentifizierungsmechanismus mithilfe von Tools wie JSON-Web-Token oder OAuth 2.0 priorisieren.

Dies gewährleistet eine zusätzliche Sicherheit in den Android-Apps. Das integrierte und sichere Zugriffsgateway stellt sicher, dass nur autorisierte Anwendungen und kompatible Geräte auf Unternehmensressourcen zugreifen können.

Code-Verschleierung

Während des Entwicklungsprozesses der Android-App muss der Quellcode geschützt werden. Daher sollten die Entwickler es sowohl für den Dekompiler als auch für den Menschen unverständlich machen. Während der Kompilierung muss der gesamte Vorgang erhalten bleiben.

Der Prozess der Verschleierung ergibt einen Code, der undurchdringlich ist. Es nutzt den Grad der Vertraulichkeit für das geistige Vermögen und verhindert Reverse Engineering. Dadurch wird die Sicherheit der Android-Anwendung erhöht.

Verschlüsseln Sie die Daten

Bei der Sicherheit in mobilen Apps müssen alle Arten von Informationen, die auf dem Gerät gespeichert sind, sicher aufbewahrt werden. Es umfasst die Daten, die zwischen dem Back-End-Server und der Anwendung übertragen werden, sowie den Quellcode.

Das Ausschließen des Anheftens von Zertifikaten bestätigt den Back-End-Webdienst der Anwendung. Das Verschlüsseln der Daten ist eine der effektivsten Sicherheitspraktiken für die Sicherheit mobiler Android-Apps. Dies verhindert, dass wichtige Informationen von Hackern gestohlen werden.

Sichern des Servers

Heutzutage bleibt der Server für Hacker anfällig. Sie versuchen oft, die API des Servers anzugreifen. Dies zeigt an, dass Sie den Server und die API sicher halten müssen, um Angriffe abzuwehren.

Sie können eine Firewall für Webanwendungen hinzufügen oder Codeüberprüfungen durchführen, um diese Herausforderung zu bewältigen.

Transitdaten schützen

Es ist wichtig, dass Ihre Transitdaten geschützt sind. Sie müssen proaktiv mit Ihrem Abwehrmechanismus umgehen. Beispielsweise muss die Erkennung von Jailbreak fortgeschritten sein und die Zugriffskontrolle muss statusbasiert sein.

Außerdem sollten Geräte, die für nicht konform erklärt wurden, keinen Zugriff auf Unternehmensdaten erhalten. Wenn Sie ein Gerät verlieren oder es gestohlen wird, sollte die gesamte Anwendung mit Geschäftsdaten gelöscht werden.

Dies stellt sicher, dass Ihre wertvollen Daten nicht in die falschen Hände gelangen. Durch selektives Entfernen von Daten können die IT-Abteilung oder Benutzer die Unternehmensdaten auf den Geräten löschen.

Erkennung von Code-Manipulationen

Während des App-Entwicklungsprozesses wird empfohlen, Manipulationsschutzmechanismen zu integrieren. Die Sicherheitscheckliste sollte Signaturüberprüfung, Antiviren- und Aktivitätsprotokolle enthalten.

Auf diese Weise können Sie die infizierten oder anfälligen Bibliotheken überwachen, die dem Quellcode Ihrer Anwendung hinzugefügt werden.

Regelmäßige Tests und Aktualisierungen

EIN Statistik zeigt dass die meisten Android-Geräte eine Android-Version verwenden, die mindestens zwei Jahre alt ist. Dies weist darauf hin, dass mehr als drei Viertel der Geräte gefährdet sind. Sie sollten wissen, dass Hacker die Schwachstellen und Schwachstellen in Software ausnutzen.

Wenn der Entwickler die Sicherheitsverletzung überbrückt, erkennen die Hacker andere Schwachstellen. Es ist Google nicht möglich, die Entwicklung dieser Bedrohungen zu bremsen. Das Android-Betriebssystem wird jedoch von Zeit zu Zeit aktualisiert, um diese Bedrohungen zu bekämpfen. Ein weiterer Mechanismus, der bei serverseitigen Überprüfungen verwendet wird, sind Penetrationstests.

Vertraulichkeit und Sicherheit

Als Teil des AES (Advanced Encryption Standard) sollte der Verschlüsselungsschlüssel mindestens 128 Bit groß sein. Renommierte App-Entwickler verwenden das Pinning-Zertifikat und den Hash-Schlüssel, um die Sicherheit weiter zu erhöhen.

Es umfasst die Rückgabe der vollständigen Anforderung, die als Hash-Zeichenfolge zusammen mit einem geheimen Schlüssel angezeigt wird. Diese Zeichenfolge wird vom Server mit der empfangenen Anforderung verglichen, um Änderungen oder Modifikationen im Prozess zu überprüfen.

Datenspeicherung auf der Clientseite

Falls Ihr Gerät gestohlen wird oder verloren geht, sind die darin gespeicherten Informationen Bedrohungen ausgesetzt. Außerdem ist das Gerät möglicherweise nicht sicher, da einige Benutzer ihre Smartphones jailbreaken oder rooten, um zusätzliche Software und Funktionen zu nutzen.

Dabei verlieren sie eine wichtige Sicherheitsebene. Daher sollten Sie vertrauliche Daten auf der Server- oder Clientseite speichern, um dauerhaften Datenverlust zu vermeiden.

Starke Eingabevalidierungen

Die Datenvalidierung, auch als Eingabevalidierung bezeichnet, ist die Praxis, mit der eine vom Benutzer bereitgestellte Eingabe getestet wird. Dies verhindert, dass Daten, die nicht ordnungsgemäß gebildet wurden, in das Informationssystem gelangen. Sie benötigen eine leistungsstarke Eingabevalidierung, um die Anwendung zu sichern, unabhängig davon, auf welcher Plattform sie ausgeführt wird.

Lesen Sie auch: So verbessern Sie Ihre Kenntnisse über die Sicherheit mobiler Apps

Einige zusätzliche Richtlinien, um Ihre Android-App sicher zu halten

Wenn Sie mit einem renommierten Entwickler mobiler Apps zusammenarbeiten, lassen Sie sich zu den wichtigsten Sicherheitsfunktionen beraten. Zunächst wird der Sicherheitsmechanismus von den Experten entwickelt. Von Zeit zu Zeit müssen Sie ihre Dienste in Anspruch nehmen, um die erforderlichen Aktualisierungen durchzuführen und die Sicherheitslücken zu reparieren.

Hier sind einige zusätzliche Tipps, die Ihnen bei der Bekämpfung von Sicherheitsproblemen helfen:

  • Sie können sich auf die Genehmigung des Anwendungsspeichers verlassen und bestätigen, dass eine bestimmte App sicher ist. Manchmal treten jedoch Fehler auf. Sie müssen versuchen, sie selbst zu testen, da die Vermerke, die die App Stores geben, nicht 100% narrensicher sind.
  • Sie müssen vorsichtig sein, wenn Ihre App von der API einer anderen Person abhängig ist. Ihr Code muss sicher sein, um die Sicherheit Ihres Geräts zu gewährleisten. Stellen Sie sicher, dass die API Ihrer Anwendung Zugriff auf die Teile der App bietet, die für die Begrenzung der Bedrohungen von entscheidender Bedeutung sind.

Android App EntwicklungsbannerSchlussfolgern

Unternehmen entwickeln Apps häufig mit rasender Geschwindigkeit, um den Anforderungen ihres Betriebs gerecht zu werden. In vielen Fällen können sie die Sicherheitslücken in den Apps nicht erkennen.

Jetzt kennen Sie die Mechanismen, mit denen Sie Ihre Android-Apps schützen können. Wenden Sie sich an einen der renommierten Entwickler mobiler Apps und stellen Sie sicher, dass die neuesten Sicherheitsfunktionen in Ihre Anwendung integriert sind.

Similar Posts

Leave a Reply