Der ultimative Leitfaden zur Entscheidung über die Wartungskosten für mobile Apps

Wenn Sie sehen, wie eine Anwendung nach mehreren Monaten der Softwareentwicklung und -entwicklung live geschaltet wird, haben Sie ein umwerfendes Gefühl. Wenn Sie jedoch der Meinung sind, dass Ihre gesamte Arbeit mit der App-Entwicklung, der Veröffentlichung im App Store oder Play Store und der erstaunlichen Vermarktung für verführerische Kunden abgeschlossen wurde, liegen Sie falsch.

Nachdem Sie eine mobile App erfolgreich erstellt haben, müssen Sie sie warten. Und die App-Wartung verursacht einige zusätzliche Kosten. Darüber hinaus kann eine unzureichende App-Wartung ein Grund für einen App-Fehler sein.

Warum ist eine App-Wartung erforderlich?

Die Konzentration auf die App-Wartung wird sich langfristig auszahlen. Es hat sich gezeigt, dass die App-Aufbewahrungsraten nur um erhöht werden 5% erhöhen den Gewinn einer Organisation um irgendwo zwischen 25% und 95%. Die Wartung einer App ist erforderlich, da jede App im Store sie zum Überleben benötigt.

Dinge wie Leistungsanforderungen, Änderungen in der Design-Popularität, Starts neuer Geräte und Starts neuer Betriebssysteme sind einige Gründe für eine Strategie zur App-Wartung, bevor der Entwicklungsprozess gestartet wird. Unabhängig davon, wie gut Sie eine App entwickelt haben, müssen Sie sie immer warten.

Faktoren, die bei der Berechnung der Wartung mobiler Apps berücksichtigt werden müssen

Viele Beispiele für die Analyse der Kosten für die App-Entwicklung sind online verfügbar. Sie können jedoch verwirrt sein, anstatt sich führen zu lassen, wenn Sie sie überprüfen. Einige Bereiche können sich stark auf Ihre App-Entwicklungskosten auswirken.

Es kann gesagt werden, dass die jährlichen durchschnittlichen Kosten für die App-Wartung mit 15 bis 20% der gesamten Entwicklungskosten berechnet werden können, die in die Einführung des MVP-Modells Ihrer App investiert wurden.

Hier sind die drei wichtigsten Faktoren, über die Sie nachdenken müssen, um die Wartungskosten für mobile Apps abzuschätzen:

1. Spot des Entwicklungsteams

Die Kosten für die App-Entwicklung sind weltweit unterschiedlich. Die USA haben die höchsten Raten. Die höchsten Raten sind in der Schweiz in Europa zu erwarten, während Ost- und Mitteleuropa eine der niedrigsten Raten aufweisen. Darüber hinaus übertreffen Entwickler in einigen Ländern andere.

2. Softwarekomplikation

Die Kosten für die App-Wartung steigen, wenn Ihre App mehr Bildschirme und Funktionen erhält. Die von Ihnen ausgewählte App-Erstellungstechnologie spielt ebenfalls eine entscheidende Rolle. Wenn Sie zwei separate native Apps für Android und iOS erstellt haben, ist Ihre Wartung möglicherweise teurer als die Verwendung einer plattformübergreifenden Lösung wie React Native.

Die Anzahl der Integrationen von Drittanbietern ist ein weiterer zu berücksichtigender Faktor. Wenn Ihre Anwendung in hohem Maße mit externen Diensten wie Buchhaltungssystemen, sozialen Medien oder Zahlungsplattformen verbunden ist, können Sie mit höheren Wartungskosten rechnen.

3. Design der App

Um erschwingliche Wartungskosten zu erhalten, müssen Sie in den ersten Phasen der App-Erstellung erfahrene Software-Designer einstellen. Wenn Ihr App-Design nicht gut ist, kann es Sie auf lange Sicht mehr Wartungskosten kosten.

Stellen Sie daher erfahrene Entwickler ein, die sich mit der Verwaltung von Legacy-Code und -Design auskennen, damit Sie Ihr Produkt zum Zeitpunkt der App-Wartung schrittweise verbessern können.

Wie viel kostet es für die App-Wartung?

Dies ist nicht nur ein Aufwand für die App-Entwicklung, sondern auch für die Wartung. Sie sollten bereit sein, bevor Sie eine App erstellen. Die Kosten für die App-Wartung variieren von App zu App. Im Durchschnitt können Sie fast 20% Ihrer tatsächlichen Ausgaben für die Entwicklung mobiler Apps kosten.

Dinge, die Sie beachten sollten, wenn Sie die Kosten für die App-Wartung berücksichtigen

Hier sind einige Faktoren, an die Sie denken sollten, wenn Sie über die Kosten für die Wartung einer Anwendung nachdenken:

1. Analytik

Tools wie Google Analytics bieten viele Daten, mit denen Sie die richtigen Entscheidungen treffen können, um die Nutzung der Nutzer zu verfolgen und Berichte zu erhalten, die Ihre Antworten enthalten. Kostenlose Tools sind verfügbar, erweiterte Tools bieten jedoch weitere Informationen.

Es ist auch der Zeitaufwand, da Sie jemanden benötigen, der Zeit damit verbringt, dies anzuwenden und alles zu überprüfen.

Analytics ist auch wichtig für Leistungsprobleme wie Störungen, Abstürze und andere Fehler. Sie müssen diese Probleme beheben, da sie für andere Zwecke als nur für den Start neuer Betriebssystemversionen verwendet werden.

2. Hosting

Sie müssen die Datenbank und das Backend Ihrer gehosteten App bezahlen, damit Ihre App eine gute Leistung erbringt. Viele Hosting-Optionen gibt es wie eine Cloud-basierte Umgebung. AWS (Amazon Web Services) ist einer der Cloud-Services, die kostengünstiger sind, da Sie nur für Ihre Nutzung bezahlen und weniger Einrichtungs- und Wartungskosten für den Server anfallen.

3. Dritte

Wenn Sie in Ihrer App etwas verwenden, das von jemand anderem stammt, müssen Sie es monatlich bezahlen. Zum Beispiel müssen Sie für eine lizenzierte Technologie bezahlen, die Sie verwenden.

4. Fehler und Updates

Updates sind bei jeder Technologie wichtig. Jede App erhält aktualisierte Versionen. Öffnen Sie einfach den Shop und überprüfen Sie die Beschreibung. Dort finden Sie die erforderlichen Updates. Die Kosten dieser Updates hängen von vielen Faktoren ab.

Falls Sie nur einen Fehler haben, der in der Codezeile behoben werden sollte, kann dies fast 50 US-Dollar kosten. Wenn Sie den gesamten Leistungsaspekt aktualisieren möchten, dessen Fehlerbehebung viele Wochen dauern kann, können die Updates fast 1000 bis 2000 US-Dollar kosten. Außerdem hängt es von der App-Größe und der Funktionsweise ab.

5. Marketing

Sie benötigen Benutzereingriffs- und Marketingfunktionen, um Benutzer zu gewinnen und zu halten. Es gibt viele kostenlose Dinge zu tun, aber ein bisschen zu bezahlen kann Ihren Namen bekannt machen.

Sie können je nach Budget und Aktivitäten zwischen 100 und 250000 US-Dollar in Marketing investieren. Ein gutes Marketing-Team kann einen Marketingplan gemäß Ihrer Anwendung und Ihrem Budget anpassen.

6. Client-Support

Hören Sie Ihren Benutzern zu, um wirklich erfolgreich zu sein. Adressieren Sie jede Benutzerbeschwerde. Stellen Sie einen engagierten Mitarbeiter ein, der auf Benutzer reagiert und gute Bewertungen erhält. Dies wird Sie auch kontinuierlich kosten, aber nicht viel.

7. App-Sicherheit

Die Gewährleistung der Sicherheit Ihrer App ist ein weiterer wesentlicher Wartungsaufwand, den Sie budgetieren müssen. Sie müssen über zwei Bereiche nachdenken – gesetzlich vorgeschriebene Änderungen und fortlaufende Sicherheitsoptimierung. Um sicherzustellen, dass Sie keine sensiblen Benutzerdaten gefährden, müssen Entwickler alle Datenschutzaktualisierungen oder Änderungen der Integrationen von Drittanbietern nachverfolgen.

Wenn Sie ein Update nicht identifizieren, kann dies zu einer Sicherheitsverletzung führen. Daher müssen Sie sich an gesetzliche Änderungen wie die DSGVO erinnern, die immer die Art und Weise verändern, wie die Informationen weltweit verarbeitet und geschützt werden.

So senken Sie die Entwicklungs- und Wartungskosten für Apps

Die Kosten für die Entwicklung und Wartung von Apps basieren auf verschiedenen Faktoren. Entwickler können jedoch diese Tricks befolgen, um diese Kosten zu senken:

1. Investition in die richtige App-Entwicklungsplattform

Sie können entweder eine native oder eine hybride App-Entwicklungsplattform auswählen. Native bietet eine stabile App für Benutzer und verfügt über eine bessere Verfügbarkeit der Ressourcen der Smartphone-Geräte. So arbeitet die App auf einem Gerät schneller und leichter. Diese Dienste sind in Bezug auf Leistung und Funktionen zuverlässiger.

Sie müssen mindestens 2 Apps für 2 verschiedene Plattformen mit iOS und Android verwalten. Ihr Budget wird sich also erhöhen. Sie können besser in eine Hybrid-App investieren, die die besten HTML5-Angebote enthält und die besten nativen Plattformen kombiniert.

2. Integrieren Sie die besten Funktionen, die die Benutzer nutzen werden

Benutzer verwenden nicht alle App-Funktionen. Sie sollten also besser in die Dinge investieren, die sie nur verwenden. Dies hilft, die Kosten und den Aufwand Ihrer Entwickler bei der Entwicklung einer App zu reduzieren. Ihr Entwickler sollte die Bedenken der Benutzer bewerten und untersuchen, um die besten Funktionen zu erhalten.

3. Stellen Sie eine engagierte Person für Wartungsaufgaben ein

Sie können all diese Wartungsaufgaben selbst erledigen, und die Einstellung einer engagierten Person kann Sie mit Sicherheit mehr kosten. Es ist jedoch überhaupt nicht möglich, alles alleine zu machen, da Sie immer ein Team brauchen.

engagierte Entwickler einstellen

4. Besprechen Sie eine Wartungsstrategie mit dem App-Entwicklungsteam

Dies ist die beste Lösung unter allen. Das Team kann die App nach Ihren Wünschen warten. Besprechen Sie daher alle damit verbundenen Auswahlmöglichkeiten und Kosten früher, damit Sie die vollständigen Umfangskosten und nicht nur die Kosten für die App-Entwicklung kennen. Wenn Sie Ihre App nicht warten, verschwenden Sie Ihre Zeit nicht mit der Entwicklung.

Einpacken

Es ist wichtig, sich nach der Veröffentlichung auf die Funktionalität Ihrer App zu konzentrieren, um einen Marktumfang zu erreichen. Stellen Sie bei der Arbeit am App-Wartungsbudget sicher, dass nicht nur Infrastrukturkosten wie Integrationen, Hosting oder Server von Drittanbietern berücksichtigt werden.

Beachten Sie die Rollen Ihres Kundenservice, Ihrer Entwickler, Vermarkter und QAs, um Ihre App wettbewerbsfähig zu halten. Stellen Sie sicher, dass Ihre App optimal funktioniert, damit die Benutzer zurückkehren können, um mehr zu erhalten.

Similar Posts

Leave a Reply