Die Vor- und Nachteile der Verwendung von React Native

Die plattformübergreifende App-Entwicklung scheint immer beliebter zu werden, da die Wettbewerbsschicht immer höher ist.

Und ohne Zweifel wurde React Native als die am meisten bevorzugte plattformübergreifende Lösung für die Erstellung von Android- bzw. iOS-Apps identifiziert. Mit React Native können Sie auf zwei verschiedenen Betriebssystemen auf einer einzigen Plattform arbeiten.

React Native ist ein von Facebook entwickeltes Open-Source-Framework, mit dem Sie native mobile Anwendungen mit der Programmiersprache JavaScript erstellen können.

Sie können Apps mit React Native ähnlich wie bei Java oder Kotlin für Android und Objective-C oder Swift für iOS entwickeln.

React Native erweist sich auch als hilfreich beim Erstellen attraktiver Benutzeroberflächen, die nicht von einer nativen App unterschieden werden können.

Der React Native ist zwar eine beliebte Option, aber nicht die beste Wahl, da er auch einige Nachteile aufweist.

Lesen Sie auch: Welche Sie wählen sollten – Native oder React Native für die Entwicklung mobiler Apps

Daher möchten wir die wichtigsten Vor- und Nachteile von React Native hervorheben, damit Sie eine Vorstellung davon bekommen, wann Sie die Plattform verwenden und wann Sie sie vermeiden sollten.

Die Vorteile von React Native

Vorteile Reagieren Native

1. Bekannt für optimale Leistung

Unbestreitbar ist React Native eine echte Bereicherung, wenn es darum geht, die Leistung durch native Steuerung und Module zu verbessern.

Der React Native wird für beide Betriebssysteme mit den nativen Komponenten verbunden und generiert einen Code für die nativen APIs im Voraus und frei.

Jetzt verbessert sich die Leistung aufgrund der Tatsache, dass ein anderer Thread als die Benutzeroberfläche und die nativen APIs verwendet wird. Sie können auch andere Alternativen wählen, z. B. WebView. Dadurch wird jedoch das Leistungsniveau verringert.

Lesen Sie auch: Schritte zur Optimierung der Leistung der React Native-Anwendungen

2. Kann die Codes und vorentwickelten Komponenten wiederverwenden

Einer der größten Vorteile, die Sie mit React Native erzielen können, ist der Vorteil der Wiederverwendbarkeit von Code. Die Entwickler fühlen sich Facebook gesegnet und dankbar, da sie nicht für jede Plattform eine eigene mobile App entwickeln müssen.

Tatsächlich integrieren Sie 90% des nativen Frameworks für die Wiederverwendung der Codes für beide Betriebssysteme.

Aufgrund dieser einzigartigen Funktion sparen die Entwickler in der Regel viel Zeit und senken auch die Kosten für die App-Entwicklung.

Was noch erfreulicher ist, ist, dass Sie die Webanwendungscodes auch zum Erstellen einer mobilen App wiederverwenden können, wenn sie in React geschrieben sind.

React Native beschleunigt auch die Entwicklungsgeschwindigkeit, da die in der Open-Source-Bibliothek verfügbaren vorentwickelten Komponenten vorhanden sind.

Es bedeutet einfach, dass die Codes bereits im Voraus geschrieben wurden und Sie sie nur gemäß den App-Anforderungen implementieren müssen. Sie können es absolut kostenlos verwenden.

3. Große Entwicklergemeinschaft

Die Tatsache, dass React Native eine Open-Source-JavaScript-Plattform ist, auf der jeder Entwickler einen Beitrag zum Framework leisten kann und die für alle leicht zugänglich ist. So können Sie die Community-gesteuerte Technologie voll ausnutzen.

Dies bedeutet, dass Entwickler, die während der Entwicklung einer App irgendwo hängen bleiben, die Hilfe der Community-Mitglieder in Anspruch nehmen können, die ihn in dieser Hinsicht anleiten würden.

Die Unterstützung einer großen Community ist ebenfalls nützlich, da Sie Ihre Erfahrungen und Portfolios teilen können, um eine bessere Codierung zu erreichen.

Es gibt eine Plattform GitHub React Native CommunityDies ermutigt die Entwickler, ihre Erfahrungen auszutauschen, wenn sie etwas Neues über den React Native lernen. Sie erhalten auch das Feedback und die Bewertungen dazu, um eine bessere Kommunikation mit den Community-Mitgliedern herzustellen.

Vergessen Sie nicht, dass React Native von Facebook, dem König der sozialen Medien, eingeführt wurde. Sie würden also auch erweiterte Unterstützung vom Social-Media-Riesen erhalten.

In der Tat hat Facebook eine spezielle Plattform geschaffen, um den Entwicklern dabei zu helfen, die langen Interaktionen zu initiieren, auf denen Sie Ihre Probleme und Best Practices austauschen können.

4. Vorteil des Live- und Hot-Reloading

Der React Native ist bekannt für seine Unterstützung für Live- und Hot-Reloading. Seien Sie nicht verwirrt, da beide unterschiedliche Funktionen sind.

Wenn wir über Live Reloading sprechen, ist es ein Tool, das beim Kompilieren und Lesen der Datei hilft, in der der Entwickler die Änderungen vorgenommen hat. Außerdem bietet es dem Stimulator eine neue Datei, in der die App von Anfang an automatisch gelesen wird.

Das Hot Reloading basiert auf dem Hot Module Replacement (HMR) und wurde nach dem ersten Neuladen gestartet. Es gibt zwar keinen großen Unterschied in Funktionen und Merkmalen, aber der Hauptaspekt kommt beim Speichern der Änderungen ins Spiel.

Der HMR-Intermediator legt die aktualisierten Dateien an einem bestimmten Ort ab, auch wenn die App noch ausgeführt wird. Der entscheidende Pluspunkt von Hot Reading ist, dass es die Änderung des Quellcodes ermöglicht und Sie daher keine App-Neukompilierung zum Anzeigen der Codes benötigen.

Wenn Sie also einige geöffnete Fenster haben, einschließlich des Codes und des App-Bildschirms, können Sie das Ergebnis sofort anzeigen, nachdem Sie Änderungen am Code vorgenommen haben. Tatsächlich spielt Hot Reading auch eine entscheidende Rolle bei der Verkürzung der Wartezeit auf Änderungen.

5. React Native ist eine kostengünstige Lösung

Wir haben bereits im vorherigen Abschnitt erläutert, wie die Wiederverwendbarkeit von Code in React Native dazu beiträgt, die Kosten für die App-Entwicklung zu senken.

Die Entwickler müssen für beide Plattformen keine separaten Codes verwenden, da beide Betriebssysteme mit einer einzigen Programmiersprache codiert werden können.

Dies macht Ihre Projektkosten erschwinglicher, da Sie kein großes Team und keine anderen Entwickler beschäftigen müssen, um die Arbeit zu erledigen.

Dies ist ein weiterer Vorteil von React Native, da eine kleine Teamgröße ausreicht, um die Aufgabe auszuführen. Die Entwickler gaben fundierte Erfahrungen und stellten eine bessere Kommunikation untereinander her.

Mieten Sie App-Entwickler-Banner

6. Bietet eine einfache Benutzeroberfläche

Das React Native bietet auch eine vereinfachte mobile Benutzeroberfläche. Aus diesem Grund ist es eher als Open-Source-JavaScript-Bibliothek als als Framework bekannt.

Wenn Sie eine ideale App entwickelt haben, ist es wichtig, die richtige Reihenfolge zu finden, und React Native ist genau die richtige Wahl, um sie zu erhalten. Es bietet ein reaktionsschnelleres UI-Design und reduziert auch die Ladezeit.

7. Unterstützung für Plugins von Drittanbietern

Der React Native unterstützt auch Plugins von Drittanbietern und bietet eine Reihe von Optionen, darunter native Module und JavaScript-Module. Dies liegt daran, dass das Hauptframework einige Komponenten nicht enthält.

Wenn Sie beispielsweise eine Map in Ihrer App implementieren, können Sie dies mit React Native tun, indem Sie das Plugin mit einem nativen Modul oder einem Modul eines Drittanbieters verbinden.

8. Bietet stabilere Apps

Der React Native bietet eine der Funktionen oder Vorteile, die den Prozess der Datenbindung vereinfachen. Dies liegt an diesem Aspekt, dass Ihre Apps stabiler werden und auch die Zuverlässigkeit steigt.

Das untergeordnete Element hat keinen Einfluss auf die übergeordneten Daten. Der React Native ermöglicht nur die Aktualisierung der zulässigen Komponenten. Wenn Sie Änderungen vornehmen müssen, müssen Sie die Aktualisierungen ändern und anwenden.

9. Modulare Architektur

Die modulare Programmierung hilft dabei, die Programmfunktionen in verschiedene freie und austauschbare Blöcke zu unterteilen, die als Module bezeichnet werden.

Dies ist eine Softwaretechnik, die die Entwicklung flexibler macht und eine bessere Koordination untereinander herstellt, um die Updates zu erhalten.

React Native profitiert von dieser intuitiven modularen Architektur, mit der React Native-Entwickler die Apps schnell und einfach aktualisieren können. Sie können die Module auch wie Codes für Web- und mobile APIs wiederverwenden.

10. Bereitstellung praktischer Lösungen und Bibliotheken

React Native bietet Ihnen den Vorteil, über die beste Liste vorgefertigter Lösungen und Bibliotheken zu verfügen, um die Entwicklung mobiler Apps zu vereinfachen.

Es hat auch eine große Anzahl von Bibliotheken, die für die Entwickler sehr nützlich sind. Während der Testbibliothek können die Entwickler beispielsweise fehlerfreie Codes erstellen.

Überprüfen Sie unsere Infografik: Vorteile der Verwendung von React Native für die Entwicklung mobiler Apps

Die Nachteile von React Native

Wir haben diskutiert, warum React Native aufgrund seiner Vorteile eine beliebte Wahl für Entwickler ist.

Ohne Vorurteile zu bekommen, müssen wir jedoch auch auf die andere Seite der Medaille schauen. Ja, jetzt konzentrieren wir uns auf einige der wichtigsten Nachteile:

1. React Native ist noch neu und unreif

React Native ist im Vergleich zu anderen Android- und iOS-Programmiersprachen ein Neuling. Es befindet sich noch in der Verbesserungsphase und dies kann sich negativ auf die Apps auswirken.

  • Einer der Bereiche, in denen es an Konsistenz mangelt, betrifft die Veröffentlichung der häufigen Updates, die für die Entwickler manchmal verwirrend sind. Dies liegt daran, dass die Entwickler jedes Mal, wenn ein neues Update veröffentlicht wird, viele Änderungen vornehmen und regelmäßige Upgrades vornehmen müssen. Die beliebte App Airbnb hatte beim Upgrade viele Probleme.
  • Zweitens müssen die Entwickler manchmal auch den zusätzlichen nativen Code für Komponenten schreiben, die nicht mit dem React Native kompatibel sind, außer nur die Codes zu schreiben.
  • Manchmal werden die React Native-Komponenten im Vergleich zu den nativen Komponenten schlechter. Es ist sehr schwierig, die lange und große Liste in React Native zu integrieren.

2. Das Seil zu lernen ist eine schwierige Frage

React Native kann ein schwieriges Seil sein, vor allem wenn Sie im Bereich der App-Entwicklung noch ein Neuling sind.

Dies ist auf das Vorhandensein von JSX in der JavaScript-Syntaxerweiterung zurückzuführen, in der das HTML-Element mit JavaScript kombiniert wird. Ein durchschnittlicher Lernender wird es im Vergleich zu anderen plattformübergreifenden Apps nicht einfacher finden.

3. Es fehlt die Sicherheitsrobustheit

Wir wissen, dass React Native eine JavaScript-Bibliothek und ein Open-Source-Framework ist, wodurch eine Lücke in der Sicherheitsstabilität entsteht.

Manchmal müssen Sie jedoch zusätzliche Sicherheit bieten, insbesondere wenn Sie Bank- und Finanz-Apps erstellen, bei denen Daten streng vertraulich behandelt werden. In diesen Fällen raten Experten daher, React Native nicht zu wählen.

4. Die Initialisierung dauert länger

Das Problem mit React Native ist, dass die Initialisierung der Laufzeit selbst für die High-Tech-Gadgets und -Geräte viel Zeit in Anspruch nimmt, bevor sie anfänglich gerendert werden kann.

Dies liegt wiederum an dem JavaScript-Thread, dessen Initialisierung einige Zeit in Anspruch nimmt.

5. Verwalten des Speichers

React Native ist nicht für die Berechnung der intensiven Apps geeignet, und auch hier liegt die Verantwortung für diesen Nachteil bei JavaScript.

Es wird schwierig, den Speicher und die Nutzung zu verwalten, da die Float-Berechnungen ineffizient durchgeführt werden.

Lesen Sie auch: Der Unterschied zwischen der Entwicklung von iOS- und Android-Apps mit React Native

Fazit

Zum Abschluss der Diskussion über die Vor- und Nachteile von React Native würden wir sagen, dass es sich um ein mehr als nützliches Framework handelt, das für seine Kosteneffizienz und zeitsparenden Techniken bekannt ist.

Es ermöglicht Entwicklern, die Codes und Module wiederzuverwenden, und bietet den Vorteil einer großen Community-Basis, Hot-Reloading und stabiler Apps.

Es gibt aber auch einige Mängel, und einer der Faktoren, die dagegen sprechen, ist, dass es noch neu ist und sich im Stadium der Verbesserung befindet. Die Entwickler können aufgrund des JavaScript-Toolkits Schwierigkeiten haben und es ist aus Sicherheitsgründen nicht sehr leistungsfähig.

Vor kurzem hat Facebook jedoch seine Lizenzierungsrichtlinie in MIT-Lizenz geändert, und daher besteht die Hoffnung, dass es in Zukunft immer besser wird.

Similar Posts

Leave a Reply