Die wichtigsten Unterschiede zwischen iOS und Android beim Erstellen von Apps

Apps haben einen Punkt erreicht, an dem sie nahtlos in unsere täglichen Routinen integriert werden. Jüngere Generationen wachsen mit Apps auf und können sich keine Zeit vorstellen, in der Menschen keine intelligenten Geräte voller Apps hatten.

Bei den App-Kategorien gibt es keine Grenzen, da sie von Gelegenheitsspielen bis hin zu High-End-Geschäftsassistenten reichen. Mobile Anwendungen erfüllen in der Regel die Anforderungen aller Bevölkerungsgruppen und sind auf mehrere Plattformen verteilt.

Natürlich wird es auf jeder Seite einer Debatte mit Android und iOS immer Fans geben, aber aus der Sicht eines Entwicklers sind kleine Fan-Kriege keine große Hilfe, wenn es darum geht, zu entscheiden, welche Plattform besser für ein Unternehmen geeignet ist.

Lesen Sie auch: Android- oder iOS-App-Entwicklung: Welches ist das Beste für Ihr Unternehmen?

In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Unterschiede zwischen der Entwicklung einer App für iOS und einer für Googles Android untersuchen.

Marktplätze

Mehrere Plattformen bedeuten mehrere Marktplätze, auf denen Apps gemäß den von den jeweiligen Marktadministratoren auferlegten Richtlinien aufgelistet und verkauft werden können.

Derzeit ist der Google Play Store der größte App-Markt, in dem Apps für das Google-Betriebssystem Android offiziell verkauft werden. Android deckt die überwiegende Mehrheit der Marktanteile ab und übernimmt die Führung für den beliebten Suchmaschinenentwickler.

Trotzdem gibt es immer noch einen harten Wettbewerb für Google. Eine weitere äußerst beliebte Plattform ist Apples iOS, das sich durch eine Reihe von Aspekten von Googles unterscheidet, z. B. die garantierte zusätzliche Sicherheit im Vergleich zu einem Android-Mobilteil aufgrund seiner strengeren Richtlinien für Softwareänderungen.

Während andere Plattformen mit eigenen App-Stores verfügbar sind, wird allgemein anerkannt, dass Google Android und Apple iOS die Marktführer sind, und unabhängig davon, wie sich die Skalierung zwischen den beiden ändert, sind sie die beiden besten Optionen.

Entwicklung

Ein Entwickler muss berücksichtigen, wie sich eine App verhält und welche Eigenschaften sie aus Kundensicht hat, sich aber auch an das anpassen, mit dem sie am besten umgehen können, und darüber hinaus an das, was sie tatsächlich zu verwenden wissen.

Wenn es um App-Plattformen geht, sind Android und iOS sehr unterschiedliche Konstrukte. Die Entwicklung von Apps für jede von ihnen erfordert Kenntnisse in Bezug auf eine bestimmte Programmiersprache. Android-Apps werden mit Java erstellt, während iOS-Apps mit Objective-C erstellt werden.

Für beide Sprachen gibt es Vor- und Nachteile. Ein wichtiges Detail, das berücksichtigt werden muss, ist, welches Ihren Stil besser ergänzt. Es wird davon ausgegangen, dass Java eine neuere und viel einfacher zu verwendende Sprache ist, die Entwicklern auch dabei helfen kann, in die PC-Softwareentwicklung einzusteigen. Die Tatsache, dass es leicht zu erlernen ist, macht es zu einem Entwicklerfavoriten.

Objective-C hingegen ist eine ältere Programmiersprache, die bei der eigentlichen Codierung als zeitaufwändiger angesehen wird.

Andere argumentieren jedoch, dass Obejctive-C überlegen ist, und sagen, dass die iOS-Codierungssprache sauberer zu sein scheint.

Verwandte Blogs: Einige Fragen, die Startups beim Erstellen einer App beantworten sollten

HIER

IDE steht für Integrated Development Environment. Wenn Codierungssprachen das Rezept der App darstellen, repräsentiert die IDE die Bäckerei, in der die Magie geschieht.

Es gibt mehrere IDEs, aber es gibt insbesondere zwei, die für das Thema relevant sind, nämlich XCode und Android Studio.

Während es mehrere andere IDEs gibt, haben Apple und Google diese beiden als empfohlene IDE-Lösungen für Entwickler deklariert, die Entwickler beim Erstellen von Apps für jede einzelne Plattform verwenden können.

Offensichtlich, Android Studio wird von Android verwendet, während iOS verwendet XCode. Google hat seine vorherige IDE durch Android Studio ersetzt, um alle betroffenen Statistiken zu verbessern.

Apple hingegen blieb länger bei XCode und ergänzte stattdessen nur die Updates, um sie relevant zu halten.

App testen

Dank der Codierungsplattform und der zugehörigen Tools von Apple können Entwickler Apps während ihrer Entwicklung einfacher und effektiver testen.

Apple-Entwickler können sogar mit der UI-Testfunktion arbeiten, die noch mehr Kontrolle über die laufenden Arbeiten ermöglicht.

Google hingegen wurde beim Testen als viel niedriger eingestuft. Aufgrund ihres Setups fällt es Entwicklern schwerer, Tests durchzuführen als iOS-Entwickler.

Verwandte Blogs: Usability-Tests während des Entwicklungszyklus für mobile Apps – Lernen Sie, die Besten zu sein

Bedarf

Angesichts der Gefahr, dass sich die übermäßige Verwendung des Wortes „Plattform“ wiederholt, ist es unvermeidlich, dass wir es sofort wieder hören müssen, da die Entwicklung von Apps für iOS oder Android wirklich eine Frage der Plattformen ist.

Entwickler, die Apps erstellen möchten, die irgendwann im AppStore von Apple landen, müssen einen Mac verwenden. Es gibt keinen anderen Weg, da nur Mac-Computer die Entwicklung von iOS-Apps unterstützen.

Android hingegen wird auf mehr Plattformen unterstützt. Dies bedeutet, dass ein Android-App-Ersteller zwischen der Arbeit auf einem Windows-PC, einem Mac-PC oder sogar Linux wählen kann. Dies gibt Android einen wichtigen Vorteil, da Macs nicht für jedermann zugänglich sind.

App Design

Die Entwicklung von Apps für beide Plattformen bietet die Möglichkeit, sich auszudrücken und originell zu sein.

Es gibt jedoch immer noch Richtlinien, was Ihr App-Design enthalten soll oder nicht, je nachdem, welche Plattform Sie wählen. Diese Richtlinien für das App-Design sind fester Bestandteil der Richtlinien jeder Plattform. Sowohl Google als auch Apple möchten, dass Entwickler Apps in einem bestimmten Stil erstellen.

Dies hilft, einen einheitlichen Raum zu schaffen und mehr Einheit zwischen verschiedenen Apps auf derselben Plattform zu schaffen. Wenn Sie Ihre App im App Store oder Play Store haben möchten, müssen Sie diese Richtlinien sehr ernst nehmen.

Google ist insgesamt viel spezifischer als Apple, wenn es darum geht, der Entwickler-Community ihre Wünsche mitzuteilen. Sie stellen sogar ein Toolkit zur Verfügung, das die Arbeit mit Material Design (Googles UI-Philosophie) erheblich erleichtert.

Apple hingegen ist nicht so spezifisch, obwohl es immer noch erfordert, dass seine Apps einem bestimmten Standard entsprechen. In jüngster Zeit hat Apple auch auf ein flacheres Design umgestellt, aber Google schafft es, einen besseren Job zu machen.

Einreichungskosten

Es geht auch um Geld. Nicht wie beim Erhalt von Geld, das jeder als wichtigen Faktor berücksichtigt, bevor er sich in die App-Entwicklung wagt, sondern wie bei der Zahlung eines Startgeldes.

Sie müssen eine Anmeldegebühr von 25 USD für Android und 99 USD für iOS zahlen. Darüber hinaus zahlt Ihnen die Apple-Gebühr jährlich wiederkehrende Besuche, während die geringere Gebühr von Android eine einmalige Angelegenheit ist.

Apple ist deutlich anspruchsvoller, wenn es um die Genehmigung von Apps geht, da die Menschen die Aufgabe haben, jede einzelne App zu „interviewen“.

Fazit

Abgesehen davon gibt es wesentliche Unterschiede zwischen den beiden Optionen, und bei der Auswahl einer Plattform sind viele Faktoren zu berücksichtigen, z. B. die Zielgruppe der Verbraucher, das Land, das App-Thema usw., die alle einen großen Einfluss darauf haben, wie profitabel eine ist Plattform ist über die andere, man kann mit Sicherheit sagen, dass Android aus objektiver Sicht weitaus vielseitiger oder einfacher zu erreichen ist.

Apples iOS scheint eher ein ausgewählter Club zu sein, auf den man nur schwer zugreifen kann, aber der Einstieg hat seine Vorteile, vorausgesetzt, Ihr Unternehmen und Ihre App werden durch das iOS-Ökosystem gut ergänzt.

Similar Posts

Leave a Reply