Effektive Tipps für die Entwicklung von Android-Apps für Anfänger

Apple hatte mit der Veröffentlichung des iPhone SDK den Beginn des mobilen Zeitalters ausgelöst, aber Google hatte es übernommen, indem es später die Open-Source-Android-Plattform veröffentlichte. Infolgedessen hatte der Android-Marktplatz Google Play den Apple Store in Bezug auf die Anzahl der Apps und die Gesamtzahl der Downloads übertroffen.

App-Unternehmer und Unternehmen verfolgen Android, sehen die besseren Aussichten und die vielversprechende Zukunft. Es hat das Interesse der Entwickler an der Android-Programmierung geweckt und Geeks schwitzen ernsthaft, um die Entwicklung von Android-Apps von Grund auf zu lernen.

Das Erlernen der Android-App-Programmierung ist jedoch überhaupt nicht schwierig, erfordert jedoch einige Sorgfalt und Planung im Voraus, um die gewünschten Ergebnisse schnell zu erzielen. Daher haben wir diesen Beitrag zugunsten der Anfänger initiiert, die lebenslange Beziehungen zu Android aufbauen werden.

Zu gegebener Zeit können die folgenden Tipps und Tricks den Startprogrammierern in hohem Maße helfen.

Verfeinern Sie Ihre Programmiersprachenkenntnisse
Google hat Java als Basis für die Android-Programmierung übernommen und die neuesten Java-Bibliotheken als Android-Bibliotheken mit den erforderlichen Änderungen für die mobile Plattform verfeinert.

Daher ist die Kenntnis der Java-Syntax erforderlich, um in die Android-Entwicklung einzusteigen. Grundsätzlich ist Java eine der besten objektorientierten Programmiersprachen, daher sollten Ihre OOP-Konzepte offensichtlich sein und Sie sollten die besten Codierungspraktiken kennen, um klare, kompakte und umfassende Programmierdokumente zu erstellen.

Außerdem sollten Sie in Bezug auf Pakete, Objekte, Klassen, Zeichenfolgen, Schnittstellen, Zahlen, Generika, Sammlungen und Parallelität wie Programmiergrundlagen fair sein, um die beste Android-Programmierleistung zu erzielen.

Ein weiterer wesentlicher Bestandteil der Programmierung ist die Kontrolle über XML, da dies Ihr bester Freund für ein robustes Interface-Design sein wird. Deshalb, Android Studios bietet eine Liste von Funktionen für die XML-Programmierung, um Innovationen und Einzigartigkeit in den App-Features und -Funktionalitäten zu erzielen.

Schärfen Sie Ihre Werkzeugfähigkeiten
Programmierkenntnisse allein reichen nicht aus, um den schnellen Entwicklungsprozess in Gang zu setzen. Ein angemessenes Gespür für den Einsatz von Werkzeugen und Techniken ist von entscheidender Bedeutung.

Heutzutage führt Android Studios die meisten wichtigen Tools zusammen, die zuvor in Android-Programmierungen wie Eclipse und Android SDK verwendet wurden, sodass das Erlernen von Android Studios das Ausführen dieser Tools überflüssig macht.

Andere IDEs wie IntelliJ und Netbeans sind nützlich, aber Android Studios verfügt über die gleiche Funktionalität und bietet ähnliche Tools wie One-Window-Shop, wenn die Auswahl von IDE und Entwicklungsumgebung in Frage kommt.

Zu Testzwecken sind in Android Studios integrierte Emulatoren verfügbar. Sie können jedoch auch andere kostenlose und kostenpflichtige Android-Emulatoren verwenden, die für hervorragende Ergebnisse gewährt werden.

Natürlich müssen Sie mit GitHub wie SVN-Repositorys und deren Verwendung bei der Programmierung mit einem aktiven Konto vertraut sein.

Lerne die Fragmentierung zu besiegen
Google und Handset Alliance haben Android OS als Open Source-Plattform für Mobiltelefone veröffentlicht. Im Gegensatz zu iOS kann daher jeder Hersteller mobiler Geräte Android als Betriebssystem in den Produkten verwenden und es nach Bedarf ändern.

Darüber hinaus kann jeder Benutzer eine beliebige Version des Android-Betriebssystems installieren und beibehalten, bis die Gerätehardware unterstützt wird. Diese Demokratie ist gut für Hersteller und Endbenutzer, bereitet den Entwicklern von Android-Apps jedoch Kopfschmerzen, insbesondere wenn Kompatibilität und Benutzererfahrung für Kunden oder Unternehmen Priorität haben.

Daher müssen Entwickler von Start-Android-Apps die Tricks, Optimierungen und Techniken erlernen, um die für die hohe Fragmentierung relevanten Probleme beim Entwerfen, Codieren und Testen wie wichtige Schritte des Android-App-Entwicklungsprozesses zu überwinden.
Das praktische Know-how in Bezug auf Android-Emulatoren hilft ein wenig, und Entwickler oder Android-Entwicklungsunternehmen müssen entsprechend ihrer Zielgruppe in eine Vielzahl von Android-Geräten investieren.

Darüber hinaus ist das Testen auf verschiedenen Geräten nicht nur zeitaufwändig, sondern erfordert auch unterschiedliche Codeteile. Fundierte Kenntnisse über Android-Anwendungskomponenten wie Aktivitäten, Dienste, Rundfunkempfänger und Aktivierungskomponenten sind von Bedeutung.

Anwendung optimieren
Die Optimierung der App ist für die bessere Leistung verschiedener Geräte und Betriebssystemversionsumgebungen von entscheidender Bedeutung. Zu den bewährten Optimierungsmethoden gehören die Optimierung von Grafiken, Multimedia-Inhalten, Code und Animationen sowie Interaktionen.

Wenn Ihr Ziel beim Laden schneller wird, spielen die Größe der App und ihre Ladeansätze eine wichtige Rolle. Wenn Ihr Ziel die Benutzererfahrung ist, müssen unzählige Faktoren berücksichtigt werden, darunter UI-Design, intelligente UI-Elemente, Interaktionsarchitekturen, Informationsarchitektur, Navigation und vieles mehr.

Fazit:
Wenn Sie sich leidenschaftlich für die Entwicklung von Android-Apps entschieden haben und einige echte Tricks kennenlernen möchten, helfen Ihnen unsere erfahrenen Android-App-Entwickler gerne weiter.

Wenn Sie sich für ein renommiertes Android App Development Team mit umfangreichen Erfahrungen und überlegenem Fachwissen entscheiden, ist Mindinventory ein Begriff, auf den Sie sich beziehen sollten.

Similar Posts

Leave a Reply