Hergestellt von Foxconn und entworfen in Kalifornien: Apple iCar

Für diejenigen von uns, die einen ersten Blick auf das Apple iCar werfen möchten, ist das Warten nicht mehr lange. Seit Apple mehrere Tesla-Mitarbeiter für die Entwicklung eines Automobils eingestellt hat, haben wir eine Ankündigung des Unternehmens für die Automobilindustrie erwartet! Steve Jobs hatte die Möglichkeit diskutiert, ein Auto zu entwerfen, und es scheint, dass das Auto ein Produkt der Unterhaltungselektronik werden wird. Da die Hürde der Produktionsfähigkeit im Automobilbereich nicht mehr besteht, scheint dies tatsächlich möglich zu sein.

Den sich verändernden Automarkt verstehen
Vor Jahrzehnten hätten wir nicht an Autos gedacht, die alleine fahren können. Apple versucht jedoch, Autos so trendy wie ihre iPhones zu machen. Was das Unternehmen ist, ist die Tatsache, dass sich die Kundenpräferenzen im Laufe der Zeit ändern. Unternehmen müssen verstehen, dass ein Punkt erreicht wurde, an dem der wichtigste Teil der Wertschöpfungskette nicht mehr die tatsächliche Herstellung des Fahrzeugs ist, sondern sich nun auf Design und Software verlagert hat, insbesondere wenn die Fahrzeugautomatisierung ins Spiel kommt.

Wie funktioniert es traditionell?
Die meisten Hersteller lagern ihre Designs aus, während die Entwicklung von Automobilkomponenten an Zulieferer ausgelagert wird. Wenn es um die Herstellung geht, haben verschiedene beliebte Unternehmen die Herstellung bestimmter Fahrzeuge an Dritte ausgelagert und auch gute Arbeit geleistet. Darüber hinaus haben einige beliebte Marken bewiesen, dass man Fahrzeuge mit geringer Produktion drucken kann, während Tesla den Unternehmen versicherte, dass für den Vertrieb keine traditionellen Händler mehr erforderlich sind.

Foxconn hatte im vergangenen Jahr angekündigt, Elektrofahrzeuge bauen zu wollen, und wurde bald Apples Wahl als Hersteller. Foxconn hat die Fähigkeit, Kapazität und Produktion zu beschleunigen, und es wird geschätzt, dass 100.000 Mitarbeiter für den Bau von Elektrofahrzeugen für Apple mit anderen Marken in der Produktpalette, wenn nicht mit Apple, beschäftigt sein werden.

Was kommt als nächstes?
Es wird davon ausgegangen, dass andere Marken für Unterhaltungselektronik bald nachziehen werden, da das Automobil als das ultimative Produkt der Unterhaltungselektronik gilt. Angesichts der Art und Weise, wie Autohersteller die Consumer Electronics Show als Schauplatz wählen, kann man erwarten, dass auf der CeBIT und der CB mehr Autos auf den Markt kommen und in Zukunft mehr OEMs aus der Auto-Show-Schaltung kommen.

Auf eine Welt neuer Wettbewerber müssen sich die OEMs und ihre Zulieferer vorbereiten, da wir davon ausgehen können, dass viele Marken in den kommenden Jahren mit der Arbeit an Fahrzeugen beginnen werden.

Über Mindinventory
Mindinventory ist ein vertrauenswürdiges Unternehmen für die Entwicklung mobiler Apps. Das Expertenteam von mindinventory ist in der Lage, den App-Entwicklungsprozess genau zu planen und eine hochwertige App zum besten Preis zu entwickeln.

Similar Posts

Leave a Reply