Lassen Sie uns die wichtigsten CMS-Funktionen von Enterprise durchgehen

Bei zwei Terminologien, CMS und ECMS, werden die Leute oft verwirrt. Das Content Management System oder CMS ist eigentlich die Software, die normalerweise zum systematischen Entwickeln, Bearbeiten, Veröffentlichen und Verwalten von Inhalten mithilfe der Web- und IP-Technologie verwendet wird. Die beeindruckenden Beispiele sind WordPress, Drupal und Joomla usw.

Der Begriff Enterprise Content Management System (ECMS) scheint für manche Menschen neu zu sein. Das Enterprise Content Management (ECM) ist wörtlich definiert als eine Kombination von Strategien, Taktiken und Tools, mit denen jede Unternehmensorganisation die wichtigen Informationen und den gesamten Lebenszyklus von Unternehmensinhalten verwalten, speichern oder sichern kann.

Diese Inhaltsinformationen können in jedem Format verfügbar sein, z. B. in Word Doc, Excel-Tabellen, PowerPoint-Präsentationen, PDF-Dateien, gescannten Bildern oder Videos usw. Das ECMS ist mehr als nützlich, um die Sicherheit wichtiger Dokumente zu verbessern und die Produktivität des Mitarbeiters zu steigern sowie die Verbesserung des Kundenservice.

Lassen Sie uns also die wesentlichen Funktionen von Enterprise CMS durchgehen:

1. Sollte einen modularen Ansatz haben

Das Unternehmens-CMS sollte über die modulare Kapazität verfügen. Dies bedeutet, dass Sie Ihr Webinhaltsmanagement flexibel gestalten müssen, damit die Administratoren Teile gemäß den Anforderungen des Unternehmens bearbeiten, entwerfen und verschieben können. Darüber hinaus können sie die Benachrichtigung für Aufgaben verwalten, verschiedene Sites und Plattformen verwalten.

Wenn Sie sich jedoch darauf freuen, den besten Rest on Investment zu erzielen, müssen Sie auch unbedingt über die Aktualisierung des Enterprise CMS nachdenken und die technologischen Anforderungen anpassen.

Es ist auch wichtig, dass das CMS intelligent und schnell genug ist, um die Änderungen in den Designs zu übernehmen und diese auch in der Suchmaschine widerzuspiegeln.

2. Aufrechterhaltung eines starken Sicherheitssystems

Die Sicherheit des Enterprise CMS ist ein Aspekt, der priorisiert werden muss. Im Laufe der Zeit nimmt die Anzahl der Inhaltsanbieter zu und dies birgt Risiken für die Sicherheit der Informationen. Eine der Voraussetzungen, die Sie hier planen müssen, ist die regelmäßige Aktualisierung Ihrer Sicherheit. Es muss sichergestellt werden, dass der Sicherheitspatch die allgemeinen Sicherheitslücken und Gefährdungen (Common Vulnerabilities and Exposures, CVE) abdeckt.

Wenn Sie dem Enterprise CMS eine robuste Sicherheit bieten, schützen Sie nicht nur Ihre wertvollen Geschäftsdaten, sondern auch das Vertrauen Ihrer Kunden in die Sicherheit der Inhalte.

Sie müssen jedoch überprüfen, ob das Sicherheitsmanagementsystem über oder über dem Industriestandard liegt und welche Plattform es unterstützt. Es ist äußerst wichtig zu analysieren, ob sich das Sicherheitsmanagement für Ihr Unternehmen als effektiv erweist oder nicht.

3. Verfolgen Sie die Analyse Ihrer Inhalte

Das nächste wichtige Enterprise CMS ist die Verfolgung der Leistung Ihrer Inhalte und die Überwachung, wie Ihre Inhalte von den Zielgruppen empfangen werden. Im Wesentlichen kann der Administrator einige der gängigen Analysetools wie Google Analytics verwenden. Sie können Ihre KPIs (Key Performance Indicator) direkt über das Dashboard verfolgen.

Sie können die Leistung Ihrer Inhalte tatsächlich bewerten, indem Sie die Anzahl der Ansichten und Freigaben oder Kommentare anzeigen. Das CMS muss sich hervorragend in die effektive Analyse integrieren lassen.

Sie müssen jedoch genau verstehen, welche Art von Inhalten Ihre Zielgruppe anspricht, und sie davon überzeugen, Produkte zu kaufen. Der Vorteil der Verwendung integrierter Analysen besteht darin, dass Sie die Erfahrung Ihrer Benutzer personalisieren und das bereitstellen können, wonach sie suchen.

4. Enterprise CMS sollte skalierbar sein

Nun, dies ist einer der zentralen Aspekte des Top-Unternehmens-CMS. Sie müssen die bestmöglichen Möglichkeiten finden, um Ihre Inhalte hoch skalierbar und redundant erscheinen zu lassen. Wenn Sie jedoch Ihre Ziele erreichen möchten, müssen Sie tief in die Architektur eintauchen und die Funktionsweise der Plattformen verstehen.

Aufgrund der Integration von CMS-Plattformen kann die Skalierung jedoch eine schwierige Aufgabe sein. Es kann schwierig sein, ein System auszugleichen, da Sie die Datenbank verbinden müssen, damit eine Seite funktioniert.

Aber dann die wichtige Rolle der Entkopplung, die die Skalierung aufgrund des Vorhandenseins der Verwaltungstools und der Logik erleichtert, die die Tools von der Front-End-Benutzererfahrung trennen.

5. Implementierung der Social Media

Die Unternehmensorganisationen müssen verstehen, die immensen Möglichkeiten von Social-Media-Plattformen zu nutzen, um mit einer größeren Zielgruppe zu kommunizieren. Hier wird die Integration von Social Media für Enterprise CMS notwendig.

sozialen Medien

Sie müssen das Hinzufügen der Social Media-Schaltflächen zu jeder Site vereinfachen, damit der Inhalt problemlos geteilt werden kann. Es sollte jedoch sichergestellt werden, dass der Inhalt stark optimiert ist, bevor er freigegeben wird. Sie können Ihre Benutzer auch dazu ermutigen, den Inhalt zu teilen.

6. Die Bedeutung von Veröffentlichungssteuerelementen

Die Veröffentlichungssteuerung ist zu einem wichtigen Merkmal des Unternehmens-CMS geworden. Die Frage ist nun, wie? Dies soll einer der endgültigen Entwürfe des Inhalts im Enterprise CMS sein, der die Kernaspekte des Unternehmens und der Website hervorhebt.

Man kann das Beispiel von WordPress anführen, das ein erfahrenes Team von Autoren, Redakteuren, Administratoren und Mitwirkenden hat, die jede ihrer Rollen separat ausführen.

Möglicherweise möchten Sie jedoch, dass der Beitrag überprüft wird, bevor er endgültig veröffentlicht wird. Dies bedeutet, dass Sie über die Veröffentlichungssteuerung verfügen, was auf Ihrer Website live geschaltet werden soll.

7. Ein robustes Unterstützungssystem

Wenn Sie ein Unternehmen haben, muss es über einen erweiterten, starken Support verfügen, um CMS-bezogene Probleme zu lösen. Die meisten Plattformen bieten keinen angemessenen Support, aber es gibt einige Ausnahmen, einschließlich der beliebten WordPress- und Drupal-Plattformen mit einer engagierten Community und Foren.

Ein gut vernetztes Support-System hilft dem Unternehmens-CMS, optimal zu funktionieren, ohne auszufallen, und macht die Navigation schneller und nahtloser.

8. Die Option der Multi-Plattform-Funktionalität

Wenn Sie die Möglichkeit haben, plattformübergreifende Funktionen für Ihr Unternehmen bereitzustellen, gibt es immer einen Spielraum für Wachstum.

Wenn Sie beispielsweise eine zweite Micro-Site betreiben, ist es offensichtlich, dass Sie über die vorhandene Website auf alle Ihre Daten, Inhalte und Analysen zugreifen.

Wenn das Enterprise CMS jedoch nicht mehr als einen Standort verwalten kann oder wenn die Kosten zu hoch werden, können Sie nicht über die Funktionen für mehrere Plattformen nachdenken.

9. Erstellen starker Vorlagen für Inhalte

Heute haben wir das Konzept der Geschäftsprozessautomatisierung, das nicht nur Zeit spart, sondern auch die Verarbeitungsarbeit verbessert. Vorlagen können sich also als hilfreich erweisen, wenn Sie möchten, dass Ihr Enterprise CMS erfolgreich ist. Wie kommt es dazu?

Die Vorlagen helfen bei der Aktualisierung der Prozesse, nachdem der wichtige Schritt der Veröffentlichung der Grunzarbeit abgeschlossen ist. Wenn Sie beispielsweise ein Produkt auf einer E-Commerce-Website veröffentlichen, kann die Vorlage hilfreich sein, um die Größe des Bildes zu ändern und eine Dropdown-Liste mit Kategorien zu erstellen, eine Meta-Beschreibung zu erstellen usw.

10. Umfangreiche Suchmöglichkeiten anbieten

Sie müssen Ihre Enterprise CMS-Suche für die Besucher benutzerfreundlich gestalten. Meistens werden Ihre Website von Personen durchsucht, um eine bestimmte Antwort zu finden. Und wenn Sie ihnen die ideale Lösung bieten, sind Sie der Gewinner. Seien Sie bereit, hohe Conversion-Raten zu erzielen.

Wenn Sie beispielsweise eine Reise-Website haben und in der Lage sind, bestimmte Informationen zu einem Touristenort bereitzustellen, die die Leute nicht erreichen, haben Sie die Siegerläufe erzielt.

Fazit

Wenn das Enterprise Content Management System seine Basis erweitert, müssen Sie nach Funktionen Ausschau halten, die den Anforderungen der Benutzer angemessen entsprechen.

Das Web ist in der Tat zu einem der leistungsstarken Tools geworden, mit denen Inhalte innerhalb kürzester Zeit geteilt werden können.

Sie müssen sehen, wie gut Sie durch optimale Inhalte mit Ihren Benutzern interagieren können, und ihnen bestimmte wesentliche Informationen zur Verfügung stellen.

Similar Posts

Leave a Reply