Machen Sie sich mit den wichtigen Schritten zum Prototypen einer mobilen App vertraut

Die Entwicklung mobiler Apps beschränkt sich nicht nur auf Codierungspraktiken und Testübungen. Sie müssen auch lernen, wie Sie eine mobile App prototypisieren, wenn Sie es ernst meinen mit dem erfolgreichen Start Ihrer App.

Es hilft Ihnen auch, einen Vorteil aus der Oberhand gegenüber den Mitbewerbern zu erlangen, und Sie können mit einer besseren App auf die potenziellen Kunden abzielen.

Bevor Sie jedoch die Schritte kennenlernen, die zu einem erfolgreichen Prototyping mobiler Apps führen, werfen wir einen kurzen Blick darauf, was ein Prototyp für mobile Apps ist und warum er als wesentlicher Aspekt oder Teil des App-Entwicklungsprozesses betrachtet wird.

Definieren eines Mobile App-Prototyps

Nun, der Prototyp soll eine Version der mobilen Anwendung sein, die dem Entwickler beim Anzeigen und Testen der Schlüsselfunktionen hilft. Als solches ist es mit möglichst geringen Kosten und Zeit verbunden.

Tatsächlich wird der Prototyp der mobilen App aufgrund der Ähnlichkeit des Konzepts mit dem MVP (Minimum Viable Product) verglichen. Tatsache ist jedoch, dass sie immer anders sind.

Die iOS-App-Entwickler sollten beachten, dass sie im Gegensatz zum MVP aufgrund der von Apple festgelegten Bestimmungen keinen offenen Prototypentest durchführen können. Diese besagen, dass Sie Ihre App vor der Veröffentlichung überprüfen und genehmigen müssen.

Wenn Sie also Ihren Prototyp testen möchten, entscheiden Sie sich am besten für eine kleine Stichprobengröße. Sie können die Benutzererfahrung testen, indem Sie kleine Gruppen potenzieller Benutzer erstellen und deren Feedback erhalten.

Lesen Sie auch: Der Unterschied zwischen Drahtmodell, Modell und Prototyp

Warum ist der Mobile App Prototype wichtig?

Wenn Sie eine mobile App als Prototyp erstellen, arbeiten Sie tatsächlich am interaktiven Modell und zeigen auch das Design und den Navigationsprozess, um Ideen zum Leben zu erwecken. Wenn wir jedoch über die Vorteile des App-Prototyping sprechen:

  • Es hilft bei der Validierung von Ideen und hilft dabei, neue Ideen zu erforschen und Methoden zu entwerfen. Während des Testprozesses erfährt man, welche Merkmale und Funktionen verbessert werden müssen. Der Prototyp hilft dabei, Änderungen im Projekt vorzunehmen.
  • Das mobile Prototyping bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Kunden und Stakeholder in den Entwicklungsprozess einzubeziehen. Auf diese Weise können die Entwickler die Genehmigung der Kunden einholen, bevor sie mit der nächsten Stufe fortfahren.
  • Der Prototyp der mobilen App bietet ein Modell oder eine Demonstration, wie das Endprodukt aussehen würde. Der Kunde, der in das Projekt investiert, ist sich also sicher, dass er die richtige Entscheidung trifft, sobald er den Prototyp genehmigt hat.
  • Der Prototyp einer mobilen App kann auch verwendet werden, um festzustellen, ob eine bestimmte App auf dem Markt nachgefragt wird. Sie müssen nur den Prototyp durch einen Benutzertest ausführen.

Wichtige Schritte zum Erstellen eines Mobile App-Prototyps

Im Folgenden sind die wichtigen Schritte aufgeführt, die Ihnen beim Erstellen eines erfolgreichen Prototyps für mobile Apps helfen:

1. Identifizieren der App und Verstehen des Problems

Zuerst müssen Sie Ihre App definieren und das zu lösende Problem genau verstehen. Darüber hinaus müssen Sie wissen, wer Ihre potenziellen Kunden sind, und das Prototyping mobiler Apps könnte sich als nützlich erweisen.

Wenn Sie beispielsweise eine Lebensmittel-App erstellen, in der Benutzer die Produkte direkt kaufen können, handelt es sich um eine B2C-App.

Wenn Sie sich jedoch für den Prototyp einer mobilen App entscheiden, müssen Sie das Alleinstellungsmerkmal berücksichtigen. Sie müssen sich also überlegen, ob Ihre App das Problem gelöst hat oder nicht.

In Bezug auf den USP des angegebenen Beispiels beseitigt die App den Ärger der Kunden, da sie das Lebensmittelgeschäft nicht besuchen müssen und alles an einem Ort einkaufen können, was viel Zeit und Geld spart.

2. Recherchieren Sie, ob die Idee realisierbar ist

Wenn Sie einen mobilen Prototyp erstellen möchten, müssen Sie unbedingt wissen, ob die App-Idee realisierbar ist oder nicht. Dies erfordert die Erforschung des Mobilfunkmarktes.

Die Forschung wird Ihnen helfen, die Bedürfnisse der Zielgruppe zu verstehen und so die Risiken im Zusammenhang mit Design und Entwicklung zu verringern.

Forschung

Sie können auch eine zuverlässige Umfrage durchführen, um bessere Ergebnisse zu erzielen und wertvolle Informationen zu erhalten. Dies hilft dabei, einfachere und passendere Entscheidungen zu treffen.

Lesen Sie auch: Erstaunliche App-Ideen, um sie erfolgreich zu erstellen

3. Welche Features und Funktionen müssen implementiert werden?

Einer der wichtigen Schritte beim Prototyping mobiler Apps besteht darin, die verschiedenen Features und Funktionen aufzulisten, die Sie in Ihrer App implementieren möchten. Tatsächlich können Sie die Liste der Funktionen auswählen, noch bevor Sie mit der Entwicklung der App begonnen haben.

Sobald Sie dies getan haben, können Sie diese in der Reihenfolge ihrer Präferenz halten. Sie können zunächst einige einfache Funktionen einbinden, die für die Durchführung des Tests erforderlich sind. Sobald Ihre App im Rampenlicht steht, können Sie sie je nach Benutzeranforderung erhöhen.

Fügen Sie die wichtigsten Funktionen während der Initiierung hinzu. Nach Abschluss des Prototyping können Sie weitere hinzufügen, um eine bessere Vorstellung von Ihrer App zu erhalten.

4. Initiieren der ersten Skizzen des Bildschirms

Der nächste Schritt bei der Entwicklung des Prototyps für mobile Apps ist die Benutzererfahrung. Sie müssen also mit der Erstellung einiger grober oder primärer Skizzen des Bildschirms beginnen.

Sie können die Bildschirmfunktionen tatsächlich in drei Hauptabteilungen einteilen. nämlich das Dashboard, das Profil und die Übereinstimmungen. Nachdem die Skizzen des Bildschirms erstellt wurden, können Sie mit der endgültigen Erstellung der Bildschirme fortfahren.

5. Fahren Sie mit dem Drahtmodell fort

Sobald Sie Ihre primären Bildschirme bereit haben, ist es Zeit, die Aufmerksamkeit auf App Wireframing zu lenken. Es wird oft als Grundstruktur jeder mobilen App angesehen.

In diesem Bereich können Sie die verschiedenen Arten von Prototyping-Tools und funktionalen Drahtgittern verwenden, um Ihre Ideen in die Realität umzusetzen. Einige Beispiele hierfür sind Xcode oder JustMind usw.

Drahtmodell

Ein Drahtmodell kann als nacktes Skelett oder Low-Fidelity-Produkt definiert werden, das zeitweise hauptsächlich aus Kästchen, Linien oder Beschreibungen besteht. Durch Wireframing einer App kann ein Entwickler feststellen, ob er in die richtige Richtung für die App-Entwicklung geht.

Sie können das Drahtmodell für eine kleine Gruppe von Benutzern freigeben, die sie bitten, ihr Feedback zur App zu senden.

Um Ihr Drahtmodell authentischer zu gestalten, können Sie auch mobile Vorlagen und UI-Schablonen verwenden. Das Drahtmodell bietet ein klareres Bild der Funktionalität der App während des Prototyps der mobilen App.

6. Testen Sie den Mobile App-Prototyp

Sie können mit dem Testen des Prototyps einer mobilen App beginnen, sobald Sie mit dem Wireframing vollständig zufrieden sind. Dies ist einer der wichtigsten Teile beim Prototyping der mobilen App, der sehr sorgfältig durchgeführt werden muss.

Eine der empfohlenen Möglichkeiten zum Testen des Prototyps ist daher die Auswahl des Usability-Tests.

Wie der Name schon sagt, ist es ein Test, der Ihnen sagt, wie nützlich Ihre App ist. Verwechseln Sie es jedoch nicht mit dem Benutzer, der die App mag oder nicht mag. Das hat damit nichts zu tun.

Der Usability-Test bietet Ihnen wichtige Informationen darüber, wie die Benutzer eine App bedienen und verschiedene Funktionen und Merkmale nutzen. Sie müssen den Test so lange wiederholen, bis die Funktionalität perfekt ist.

7. Wireframes in Designs verwandeln

Sobald der Test des Prototyping für mobile Apps abgeschlossen ist, können Sie die Drahtmodelle in endgültige Designs umwandeln. Hier überwiegt die Rolle der App-Designer.

Einige der Designer verwenden die Skizze, um die App-Designs zu entwickeln, während andere möglicherweise Illustratoren verwenden. Sie müssen weiterhin mit diesen Fachleuten interagieren und ihre Arbeit überprüfen.

Nach Abschluss der endgültigen Entwürfe können Sie den Prototyp hochladen, um ein reales Bild zu erhalten.

Lesen Sie auch: Wireframes und ihre Auswirkungen auf die Entwicklungsbranche für mobile Apps

Fazit

Nun, wir können sagen, dass das Prototyping einer mobilen App keine leichte Aufgabe ist, wenn man bedenkt, dass die Reise mehrere Schritte umfasst. Es ist ein zeitaufwändiger Prozess und daher muss man Geduld haben, bis man am Ende das Endprodukt erhält.

Das Einholen der Ansichten und des Feedbacks von Kunden und ausgewählten Benutzern ist sehr wichtig, da sie auf die Bereiche hinweisen, die verbessert werden müssen. Der Prototyp der mobilen App ist jedoch eine Blaupause der App, die eine solide Grundlage für die Erstellung einer überlegenen App bildet.

Similar Posts

Leave a Reply