Möglichkeiten, wie Administratoren IT-Burnout vermeiden können

Administratoren, die unter hoher Arbeitsbelastung begraben sind, und diejenigen, denen die Möglichkeit fehlt, sich selbst herauszufordern, haben beide etwas gemeinsam: Sie sind dem Risiko eines IT-Burnouts ausgesetzt.

Experten haben nicht klar definiert Ausbrennen, aber es hat viele Ähnlichkeiten mit der klinischen Depression. Das sollte Alarmglocken läuten; Es ist viel mehr als nur ein schlechter Arbeitstag. Eine häufige Ursache für Burnout ist zu viel Arbeit, sowohl in Bezug auf den Arbeitsaufwand als auch auf die Arbeitszeit.

Abgesehen von Personalproblemen, Arbeitspolitik, schlechten Managern und anderen Personalproblemen können einige technische Verfahren Administratoren dabei helfen, IT-Burnout zu vermeiden, indem sie den mit einer hohen Arbeitsbelastung verbundenen Stress reduzieren.

Erleichtern Sie Ihre Arbeit mit Automatisierung

Administratoren, die regelmäßig dieselben Aufgaben ausführen, insbesondere solche, die innerhalb einer bestimmten Frist ausgeführt werden, müssen herausfinden, wie dieser manuelle Prozess geändert werden kann. Automatisierung kann Unbelohnungen und sich wiederholende Jobs das bietet keine Herausforderung und das nimmt Zeit weg von anderen, bedeutungsvolleren Aufgaben.

Machen Sie sich nicht daran, die Welt zu automatisieren, sondern beginnen Sie mit schnellen Gewinnen und machen Sie einen Teil des Prozesses rationaler und weniger schmerzhaft.

Beispielsweise kann ein Administrator Anforderungen zum Erstellen von E-Mail-Gruppen erhalten, was einige Anstrengungen erfordert, um herauszufinden, was der Anforderer möchte, und dann mit der Konfigurationsarbeit zu beginnen, um die Gruppe einzurichten, erste Mitglieder hinzuzufügen und Mitglieder zur Gruppe hinzuzufügen oder zu entfernen. Administratoren müssen möglicherweise keine Rolle in diesem Prozess spielen. Sie können Benachrichtigungen einrichten, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn ein Benutzer eine Gruppe erstellt, um auf dem Laufenden zu bleiben, ohne ein Zahnrad in diesem Rad zu sein.
Ermöglichen Sie Benutzern, diese E-Mail-Gruppen zu erstellen, eine Namenskonvention zu erzwingen und einen Genehmigungsprozess einzurichten. Oder Sie können die Gruppen basierend auf einer logischen Anordnung automatisieren, z. B. der Abteilung des Benutzers. Wenn Automatisierung keine Option ist, lassen Sie bestimmte Mitarbeiter die Mitglieder der Gruppe aktualisieren. Wenn nichts anderes, erstellen Sie ein Webformular mit allen Feldern, die zum Erstellen einer Gruppe erforderlich sind.
Machen Sie sich nicht daran, die Welt zu automatisieren, sondern beginnen Sie mit schnellen Gewinnen und machen Sie einen Teil des Prozesses rationaler und weniger schmerzhaft. Wenn es sinnvoll ist, lassen Sie die Benutzer die Arbeit erledigen.

Investieren Sie die Zeit, um einen Turnaround abzuschließen

Es gibt einen Catch-22: Der Versuch, die Situation zu verbessern, um weniger Zeit für die Arbeit zu verwenden, erfordert zusätzliche Arbeit. Sie könnten auch denken, dass Sie keine Zeit haben, die Änderung umzusetzen, was eine schwierige Denkweise ist, um vorbei zu kommen. Aber ohne diese Anstrengung ist Burnout die einzige Alternative.

Wie man als IT-Experte mit Druck umgeht

Im Idealfall erhalten Sie Unterstützung, um Änderungen von Kollegen, Führungskräften oder sogar Freunden vorzunehmen, wenn Sie selbstständig sind. Ohne diese Unterstützung sind diese erforderlichen Anpassungen nur schwer umzusetzen. Sie müssen jedoch nach Wegen suchen, um Verfahren und Arbeitsabläufe zu verbessern.
Nehmen Sie sich noch ein paar Minuten Zeit, um ein PowerShell-Skript zu schreiben, das einen Benutzer beim Verlassen automatisch deprovisioniert, anstatt das Konto manuell zu entfernen. Diese Bemühungen werden bestimmte Fähigkeiten aufbauen und die Arbeitszufriedenheit erhöhen, wenn Sie nicht mehr durchklicken müssen, um alltägliche Aufgaben endlos oft auszuführen.

Was kann ich noch gegen IT-Burnout tun?

Ich finde, viele IT-Profis haben eine schwierige Zeit, nein zu sagen wenn sie ein Projekt aufschlagen. Selbst wenn sie aufgrund ihrer vorhandenen Arbeitsbelastung bereits voll beschäftigt sind, werden sie versuchen, einen Weg zu finden, um Platz für eine andere Aufgabe zu schaffen.
Ein vernünftigerer Ansatz ist es, einem Vorschlag nicht sofort zuzustimmen. Erarbeiten Sie Ihre Prioritäten und eine angemessene Lieferzeit. Wenn es einen Konflikt mit einem anderen Projekt gibt, lassen Sie jemanden höher in der Managementkette über die Priorität entscheiden.
Obwohl diese Änderungen überwältigend sein können, ist es notwendig, irgendwo zu beginnen und sich schrittweise zu verbessern. Es ist hilfreich, im Laufe der Zeit einen Schritt zurückzutreten und die Fortschritte zu sehen, die Sie erzielt haben, um die Arbeit weniger mühsam und angenehmer zu gestalten.
Wenn das alles immer noch zu schwierig erscheint, dann mit jemandem reden darüber. Wenden Sie sich an einen Fachmann, um Hilfe zu erhalten.

Similar Posts

Leave a Reply