Top 3 On-Demand-Plattformen für die Lieferung von Lebensmitteln, um das Restaurantgeschäft erfolgreich zu machen

Gutes Essen macht uns glücklich und Essen ist das, wofür wir alle verdienen. Von der unteren bis zur oberen Klasse muss jeder seinen Gaumen befriedigen. Nur ihre Modi sind unterschiedlich, sonst bleibt der Bedarf gleich.

In diesen Tagen hat der Drang nach leckerem Essen bei Einzelpersonen ein neues Niveau erreicht. Früher gingen die Leute in den Restaurants aus, um ihren Gaumen zu befriedigen, aber jetzt bevorzugen sie es, bequem in ihren Häusern zu sitzen und online Lebensmittel zu bestellen.

Das Bestellen von Lebensmitteln am Telefon ist jedoch auch nach dem Aufkommen der Bestellung von mobilen Apps eine vergangene Aktivität.

Das Online-Bestellen von Lebensmitteln ist heutzutage eine einfache und mühelose Aufgabe. Heutzutage bestellen die Menschen häufig online Lebensmittel zu Hause, was den Plattformen für die Lieferung von Lebensmitteln auch eine bessere Geschäftsmöglichkeit bietet.

Jetzt können Sie Essen in nahe gelegenen Restaurants bestellen, wann immer Sie möchten, während Sie Zeit mit Ihren Freunden und Familienmitgliedern zu Hause verbringen.

Auswirkungen der Digitalisierung auf die Lebensmittelindustrie

Gemäß dem herkömmlichen Verfahren zur Zustellung von Lebensmitteln geben Kunden bei nahe gelegenen Restaurants eine Bestellung auf und warten darauf, dass der Restaurantkurier die Lieferung vor der Haustür anbietet.

Die Entwicklung der digitalen Technologie verändert jedoch die Lebensmittelindustrie rasant. Jetzt bestellen moderne Verbraucher Mahlzeiten über Websites und mobile Apps mit größtmöglicher Machbarkeit und minimaler menschlicher Interaktion.

Um Kunden zu binden, entscheidet sich ein Restaurant, das Take-out-Services anbietet, auch für die Entwicklung von Online-Apps zur Bestellung von Lebensmitteln. Die Digitalisierung der Lebensmittelbestellung ermöglicht eine schnelle Lieferung von Lebensmitteln zum Mitnehmen ohne oder mit ein wenig menschlicher Interaktion.

Nach den aktuellen Fakten gibt es fast 39 private Lebensmittelunternehmen mit Sitz in den USA das haben 5 Millionen Dollar oder möglicherweise mehr in der Finanzierung.

Diese Unternehmen folgen diesem Geschäftsmodell, um entweder eine gekochte Mahlzeit zu liefern oder um zu versuchen, frische Produkte zu liefern, die für die Hausmannskost verwendet werden können.

Derzeit haben diese neu gegründeten Lebensmittelunternehmen viele Bewertungen von Kunden erhalten und ziehen auch die Aufmerksamkeit der Anleger auf sich, um hohe Gewinne zu erzielen.

Es ist jedoch immer noch nicht klar, wie die Zukunft für die gesamte Lebensmittelindustrie aussehen wird.

In diesem Blog werden diese Startups grob in drei Kategorien unterteilt, um das zukünftige Szenario für die Lebensmittelindustrie zu bewerten:

1. Aggregatoren

Dieser kann als Vermittler bezeichnet werden, da er zwischen verschiedenen lokalen Restaurants und Kunden vermittelt. Über diese Plattform können Sie über mobile Apps oder Webseiten auf verschiedene Küchen zugreifen.

Aggregatoren

Nach dem Anmelden bei einer Website oder einer App können Benutzer Bewertungen und Bewertungen, Menüs und Preise ansehen und vergleichen und entsprechende Bestellungen aufgeben. Wenn der Kunde die Bestellung bestätigt, leitet der Aggregator diese Bestellung an das Restaurant weiter.

Schließlich wird der Hauptlieferteil vom Restaurant übernommen. Aggregatoren erhalten eine feste Gebühr für Bestellungen, die über ihren Service aufgegeben wurden. Im Allgemeinen zahlen teilnehmende Restaurants diese Gebühr ohne zusätzlichen Preis für die Verbraucher.

Große US-amerikanische Unternehmen wie Just Eat, GrubHub, FoodPanda und Delivery Hero haben auf diesem Gebiet auf internationaler Ebene massive Erfolge erzielt und bieten ihre Dienstleistungen weltweit an.

2. Neue Lieferung

Neue Plattformen für die Zustellung von Lebensmitteln funktionieren ebenfalls erstaunlich, da Benutzer hier die Menüs verschiedener Restaurants vergleichen und über mobile Apps Bestellungen bei ihnen aufgeben können.

Im Vergleich zu Aggregatoren bieten neue Lieferplattformen jedoch auch Logistik für ihre zusammenarbeitenden Restaurants. Mit den Logistikdienstleistungen bietet diese Plattform neue Möglichkeiten für die neu eröffneten Restaurants, die Anfänger im Bereich der Lebensmittellieferung sind.

Durch die Zusammenarbeit mit dieser Art von Partnerschaft können Restaurants exklusive Vorteile nutzen, da sie Bestellungen ohne Probleme bei der Bezahlung der Fahrer realisierbar liefern können.

Da alles abgedeckt ist, sind in der Tat auch die Versicherungspolicen und die Kosten für die Fahrzeugwartung abgedeckt. Auf diese Weise können sich Restaurants auf verschiedene Aspekte wie die Verbesserung des Kundenservice konzentrieren.

Als Ausgleich berechnen neue Plattformen für die Lieferung von Lebensmitteln von den Restaurants und Kunden einen festen Preis. Sie erhalten eine feste Gebühr sowohl von den Kunden als auch von den Restaurants.

UberEATs, Deliveroo und Foodora sind zwei solche Plattformen, die diesen Service weltweit anbieten. Es wird vorausgesagt, dass der Markt dieses Liefermodells bis 2025 20 Mrd. EUR überschreiten wird.

3. Full-Service-On-Demand-Lieferung

Das Hauptziel dieser Startup-Unternehmen ist es, gesunde Lebensmittel sofort für Menschen verfügbar zu machen. Dritte werden nicht einbezogen, da sie ihre hauseigenen Köche für die Zubereitung von Speisen haben. Sie stellen Kuriermitarbeiter ein, die den Kunden rechtzeitig Lebensmittel liefern.

Quelle: Speisekarte

Zum Beispiel ist Munchery ein in den USA ansässiges Full-Service-Bereitstellungsmodell. Die Bestellung von Speisen ist mit jedem Gericht auf einer Speisekarte einfacher, das ein Bild und eine Liste der Zutaten sowie den Namen des Küchenchefs enthält, der es zubereiten wird.

Kundenrezensionen zu jeder Mahlzeit können überprüft werden und Sie können dem zugewiesenen Koch auch direkt eine Nachricht senden.

Lesen Sie auch: On-Demand-App für die Lieferung von Lebensmitteln – eine Plattform für die Bestellung von Lebensmitteln

Vergleichen von Aggregatoren, neuer Lieferung und Full-Service-Lieferung

Sie können die Kundenerfahrung eindeutig steuern, indem Sie eine Lieferung mit umfassendem Service über Lieferverwaltungssysteme anbieten.

Sie können sicherstellen, dass Sie leckere und frische Lebensmittel servieren und diese unverzüglich liefern, da Ihre hauseigenen Köche und Lieferjungen das Verfahren übernehmen.

Kombinieren Sie diese Kontrollstufe mit Bewertungen und Beurteilungen, und Sie können Ihre Dienste weiter verbessern. Es gibt jedoch einige Rückstände bei einem Full-Service-Bereitstellungsmodell.

Probleme bei der Einführung einer Full-Service-Plattform

Anfänger benötigen einen beträchtlichen Fonds, um ein Full-Service-Liefergeschäft aufzubauen. Sie müssen Ihren Mitarbeitern Gehälter zur Verfügung stellen und auch viele Geräte warten.

Fügen Sie dazu verschiedene Zertifizierungen und Versicherungen für Ihr Unternehmen hinzu, um die Hygienerichtlinien und -gesetze einzuhalten.

Herausforderungen bei der Einführung einer Aggregatorplattform

Das Aggregatormodell, das das Konzept hat, ein Unternehmen mit geringen Kosten für Gerätewartung und Gehälter aufzubauen, kann als angehender Unternehmer wachsen.

Trotzdem kann es aufgrund großer Marktwettbewerbe schwieriger sein, eine solche Plattform zu starten, als Sie denken.

Der begrenzte Umfang des Marktwachstums ist eine weitere Hürde bei der Einführung eines Lebensmittel-Lieferservices. Für zusammenarbeitende Restaurants mit Logistikmitarbeitern ist der Beitritt zu einer Aggregatorplattform der unglaubliche Spielraum, um Ihre Präsenz zu verbessern, ohne viel Geld für Ihr digitales Portal auszugeben.

Lesen Sie auch: Die größten Herausforderungen für das Geschäft mit Lebensmittelliefer-Apps

Markttrends und -bereiche

Neue Lieferservices bieten maximale Lieferservices für eine neue Gruppe von Kunden und Restaurants. Durch die Zusammenarbeit mit Restaurants, die zuvor noch keinen Lieferservice angeboten haben, verbessern neue Lieferservices den Zugang zum gesamten Lebensmittellieferservice auf dem Markt.

Vielleicht werden diese Restaurants in Kürze von der neuen Lieferplattform abhängig sein, da das Outsourcing der Logistik erschwinglich sein kann.

Tatsache ist, dass neue Lieferservices allen Beteiligten die größtmöglichen Vorteile bieten – zusammenarbeitende Restaurants, das Lieferserviceunternehmen selbst und Kunden.

Dieses neue Liefermodell bietet die Möglichkeit, den Kundenstamm für Restaurants zu vergrößern und vorhandene Kücheneinrichtungen besser zu nutzen. Dies kann letztendlich zu besseren Einnahmen und einer besseren Geschäftsentwicklung führen.

Außerdem bieten neue Plattformen kostenlose Logistik- und Marketingnetzwerke für Restaurants, die früher nicht in der Lage waren, sich selbst zu beliefern.

Die neue Lieferplattform bietet Kunden Auswahl, Machbarkeit und Schnelligkeit. Die Auswahl verschiedener Küchen ist attraktiv für Menschen, die kein Sushi und keine Pizza mehr essen möchten.

Die Zusammenarbeit mit einem etablierten, großen Restaurant bietet einen besseren Spielraum für Lieferservices, um eine höhere Auftragsgröße als Aggregatoren zu erreichen.

Darüber hinaus bietet es die Möglichkeit, das gesamte Kundenerlebnis zu verbessern. Aufgrund der Attraktivität Ihrer Plattform können Sie Ihre Kunden mit der realisierbarsten und schnellsten Lieferung zufrieden stellen.

Similar Posts

Leave a Reply