Was Sie vor der Integration von Payment Gateway in eine mobile App beachten sollten

Es ist eine Tatsache, dass das mobile Einkaufen immer mehr an Bedeutung gewinnt, da die Menschen dazu neigen, fast alles, was sie tun, zu digitalisieren.

Ob es sich um Taxifahrten, Mietwagen, Unterkünfte, WLAN-Zugang oder einfachere Dinge wie Kleidung und Essen handelt, mobiles Bezahlen ist zu einem Teil unseres gemeinsamen Lebens geworden.

Wenn Sie jedoch Händler oder Entwickler sind, befanden Sie sich höchstwahrscheinlich mindestens einmal in der Situation, ein Zahlungsgateway in eine mobile App zu integrieren.

Wenn Sie denken, dass dies nicht so wichtig ist, denken Sie vielleicht noch einmal darüber nach. Dies ist der letzte Schritt, den Benutzer machen, wenn sie etwas aus einer App heraus kaufen möchten.

Es gab viele Situationen, in denen Käufer ihre Meinung beim Kauf von Dingen geändert haben, als sie in der letzten Phase sogar auf einen kleinen Fehler gestoßen sind. Dies ist daher sehr wichtig.

Schauen wir uns einige wichtige Dinge an, die Sie bei der Integration des Zahlungsgateways in eine mobile App berücksichtigen sollten.

1. Achten Sie auf Alternativen

Versuchen Sie, Ihren Benutzern so viele Zahlungsoptionen wie möglich anzubieten: Einige bevorzugen möglicherweise die Zahlung über PayPal, andere die Debit- oder Kreditkarte und andere wählen sogar die Nachnahmeoption.

Wenn Sie möglichst viele Benutzer ansprechen möchten, sollten Sie sicherstellen, dass Ihre App verschiedene Zahlungsmodi unterstützt. Es wäre nützlich, einige Nachforschungen anzustellen und herauszufinden, welche Zahlungsoptionen bei Ihrer Zielgruppe am häufigsten verwendet werden.

2. Entscheiden Sie sich für eine reibungslose Methode

Einige App-Entwickler wählen ein Zahlungsgateway in der App, während andere eine auf dem Handy basierende Webseite als Zahlungsmethode verwenden.

Wenn die Zahlungsfunktion Teil der App ist, ist es für einen Käufer einfacher, reibungslos zu bezahlen. Darüber hinaus ist es einfacher, wenn sie die Debit- / Kreditkartendaten für zukünftige Zahlungen speichern können.

Auf einer für Mobilgeräte optimierten Webseite werden sie jedoch mehrere Schritte durchlaufen, bis sie fertig sind. Deshalb ist eine reibungslose Methode besser.

3. Analytik und Statistik

Um ehrlich zu sein, können Zahlungsgateways manchmal sehr chaotisch sein, wenn Sie damit umgehen müssen. Es ist leicht, etwas zu verwechseln, wenn es um Zahlungsdetails mehrerer Benutzer geht, oder sogar einige Schritte im Weg zu vergessen.

Um alles unter Kontrolle zu halten, ist es hilfreich, über ständige Berichte, Analysen und Statistiken zu verfügen, um festzustellen, ob Sie sich an den Plan halten oder nicht.

4. Überprüfen Sie die Sicherheit

Haben Sie ein Zahlungsgateway mit einer PCI-DSS-Zertifizierung? Ab sofort ist der PCI Data Security Standard eine der besten Optionen, um die Sicherheit der Daten des Karteninhabers zu maximieren.

Sie benötigen dies tatsächlich, wenn Sie Ihre App vertrauenswürdig machen und die Sicherheit der Benutzer erhöhen möchten.

Natürlich ist dies nicht obligatorisch, aber Käufer werden Ihrer App mehr vertrauen, wenn Sie zertifiziert sind, da sie ihnen 100% ige Sicherheit bei der Verwendung bieten.

Lesen Sie mehr: Beste Möglichkeiten, um Sicherheitsprobleme bei der App-Entwicklung zu vermeiden

5. Machen Sie es einfach und schnell

In dieser Zeit ist jeder bestrebt, einen Zahlungsprozess so schnell und einfach wie möglich durchzuführen. Niemand mag eine App, die langsam oder schlechter ist und die das Gerät langsamer bewegt.

Diese wichtigen Eigenschaften hängen von den SDKs ab, die Sie in das Zahlungsgateway integrieren oder nicht. Bevor Sie einige davon auswählen, sollten Sie diejenigen untersuchen, die dafür bekannt sind, eine schnelle und einfache Zahlungsmethode sowohl für Benutzer als auch für Apps anzubieten.

6. Schnelle Abwicklung

Wenn Sie bisher nur die Benutzer und ihre Bedürfnisse bei der Strukturierung und Optimierung der App berücksichtigt haben, sollten Sie auch an sich selbst denken.

Es geht nicht nur um ihre Vorlieben und Bedürfnisse, sondern es ist auch wichtig, dass Sie eine schnelle Abwicklung sicherstellen, damit Sie das Geld so schnell wie möglich erhalten.

Einige der Zahlungsgateways benötigen 2 bis 5 Werktage, um die Überweisung auf Ihr eigenes Konto vorzunehmen, und Sie möchten möglicherweise sicherstellen, dass dies die beste Option für Sie ist.

7. Denken Sie an die Kostenstruktur

Derzeit sind auf dem Markt verschiedene Arten von Kostenstrukturen verfügbar, z. B. periodisch, einmalig oder pro Transaktion. Dazu sollten Sie gut überlegen und diejenige auswählen, die sich langfristig als erschwinglich erweist.

Darüber hinaus ist es äußerst wichtig, die Art der Kostenstruktur zu wählen, die die Qualität Ihrer App nicht beeinträchtigt.

Fazit

Wenn Sie bei der Qualität Kompromisse eingehen, sind alle anderen Bemühungen möglicherweise vergeblich, und viele Benutzer beenden die Apps möglicherweise und geben nicht mehr.

Die Integration eines Zahlungsgateways in eine mobile App ist sowohl für Händler als auch für Entwickler eine notwendige Sache.

Similar Posts

Leave a Reply